de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ
Lievore Altherr Molina

Lievore Altherr Molina

Das Designstudio Lievore Altherr Molina wurde von den drei Designern Alberto Lievore (1948), Jeanette Altherr (1965) und Manel Molina (1963) im Jahr 1991 gegründet. Alle drei haben einen anderen geografischen und kulturellen Hintergrund: Während der Architekt Alberto Lievore ursprünglich aus Buenos Aires in Argentinien stammt und in den 1970er Jahren nach Spanien emigrierte, kommt Jeanette Altherr ursprünglich aus Deutschland und wechselte bereits während ihres Industrie- und Produktdesign Studiums in die katalonische Metropole Barcelona. Der Dritte im Bunde, Manel Molina, wurde in Barcelona geboren und studierte dort Innenarchitektur. Nach ihrem Zusammenschluss realisierten sie zahlreiche Projekte im Bereich Möbeldesign mit internationalem Erfolg. Die individuellen Kreationen wurden mit diversen Designpreisen geehrt, unter anderem mit dem renommierten Nationalen Designpreis Spanien (1999). Für ihre 2018 lancierte Kollektion Tempo für die spanische Marke Vibia erhielt das Studio den Architonic Archiproducts Design Award. Außerdem sind sie als Dozenten an spanischen Hochschulen tätig.

Das Tätigkeitsfeld des Designstudios konzentriert sich aktuell auf Spanien, Deutschland und Italien, wobei ihre Entwürfe in Zusammenarbeit mit Marken wie Arper, Concepto Casa, Foscarini, Metalarte, Vibia oder Segis entstanden. Das in Barcelona ansässige Studio fokussiert sich auf Bereiche wie Produktdesign und -entwicklung, kreative und künstlerische Leitung, Architektur sowie strategische Beratung. Die ganzheitliche Strategie bei der Umsetzung der Projekte beinhaltet die Erstellung des kreativen Konzeptes, das Produktdesign selbst sowie die Kommunikation. Dieser ganzheitliche Prozess sowie die schlichten, doch technisch anspruchsvollen Arbeiten , die mit ihrer formalen Harmonie ohne jegliche Aufdringlichkeit auffallen, prägen die Entwürfe des Teams.

Ausstellungen von Lievore Altherr Molina sind in Metropolen wie Barcelona, Stockholm, London, Madrid, Mailand, New York, Paris oder Tokio zu finden. Außerdem werden ihre Werke in nationalen und internationalen Fachjournalen vorgestellt.

Manel Molina verließ 2016 das Studio, das seitdem als Lievore Altherr tätig ist.