de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ
Nendo

Nendo

Nendo ist das Designstudio von Oki Sato, der mit seinen Entwürfen für Möbel, Leuchten und Alltagsgegenständen zu den erfolgreichsten und beliebtesten Designern der Gegenwart zählt. Er arbeitet mit internationalen Unternehmen zusammen und wurde bereits mit zahlreichen wichtigen Preisen prämiert. Im Bereich der Designleuchten arbeitete Nendo unter anderem mit Flos, Louis Poulsen und Oluce. Klare Formen und ein funktionales, aber dennoch emotionales Design zeichnen seine Werke aus.

Nendo-Chefdesigner Oki Sato wurde 1977 in Toronto (Kanada) geboren. Als Kind zog er nach Japan und absolvierte dort ein Architekturstudium an der Waseda-Universität in Tokio. Anschließend gründete er in Tokio Nendo, ein Büro für Produktdesign, Architektur, Innenarchitektur und Grafikdesign. Bereits 2005 folgte ein zweites Büro in Mailand und später eines in Indonesien. Von 2012 bis 2014 arbeitete Oki Sato zudem als Privatdozent an seiner Alma Mater.

Der Name Nendo ist das japanische Wort für Lehm. Eine Modelliermasse, die sich leicht und auf jede erdenkliche Weise verformen lässt – ebenso vielseitig und flexibel ist das Design von Nendo, das völlig unterschiedliche Produkte aus allen Bereichen des Lebens hervorbringt. Auch Kunstinstallationen entwirft Oki Sato. Seine Objekte sind nie rein funktional, sondern besitzen immer auch einen Hintergedanken, der sich an verspielten Details und assoziativen Formen zeigt. Zu den Kunden des Studios Nendo gehören Issey Miyake, Lexus, Hermes, Cappellini, Louis Vuitton und viele mehr.

Auch innerhalb des Bereichs der Designleuchten beweist Nendo seine Vielseitigkeit: die Kurage Tischleuchte für Foscarini ist ein zartes Kunstwerk aus Papier und Holz, dessen einfache Gestalt an eine stilisierte Qualle erinnert – worauf ihr japanischer Name anspielt. Eine klare Formsprache und skandinavisch angehauchte Ästhetik bietet eine Kollektion Nendo w132, die Nendo für Wästberg entwarf, und die schlicht den Namen des Designstudios trägt. Die Wästberg-Nendo-Leuchten bestehen aus lackiertem Metall, und besitzen kuppelförmige oder konische Schirme.

Oki Sato wurde für seine Arbeit mit Nendo bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er war Designer des Jahres 2015 auf der Maison & Objet, gewann den German Design Award, den red dot design award und einen Compasso d'Oro. Die Zeitschrift Architektur & Wohnen kürte ihn zum AW-Designer des Jahres 2019.

Foto: Oki Sato, Ph Courtesy Oluce