Nemo Projecteur

Nemo
Projecteur Kollektion


Le Corbusier

Le Corbusier Le Corbusier

Die Projecteur-Leuchten wurden von Le Corbusier 1954 entworfen und waren ursprünglich für den Gerichtshof der indischen Planstadt Chandigarh gedacht. Inzwischen haben sich die rustikalen Leuchten mit den charakteristischen Flügelmuttern zahlreiche Einsatzorte erobert. Die Projecteur-Kollektion von Nemo umfasst unterschiedliche Versionen des Klassikers, darunter auch zwei Outdoor Leuchten.

Der Schirm der Leuchten besteht aus Aluminium, in dezenten Farbtönen lackiert und in einer einfachen, wohlproportionierten Gestalt gehalten. Kleinere Bauteile aus Metall sowie die Flügelmuttern sind schwarzverchromt, bilden ein markantes Designelement entlang des Schirms und unterstreichen den besonderen Retro-Charme der Leuchten. Unten ist der Schirm mit einem leicht nach außen gewölbten Glasdiffusor ausgestattet, dessen Innenseite sandgestrahlt ist und der somit ein gleichmäßiges, blendfreies Licht spendet.

Die Pendelleuchten Projecteur Indoor eignen sich zur stilvollen Beleuchtung zum Beispiel über Tischen in modernen Wohnräumen, wo sie ein kontrastierendes Retro-Element darstellen. Projecteur ist aber auch als Klemmleuchte oder als Bodenleuchte Projecteur 365 erhältlich, die den charakteristischen Leuchtenkopf auf einen Betonsockel bringt und das Licht schräg nach oben ausstrahlt.

Mit ihrer archetypischen Gestalt und den deutlich sichtbaren Schrauben versprüht Nemo Projecteur einen gewissen rustikalen Charme, perfekt als kontrastierendes Statement-Piece in modernen Interieurs.