de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Enrico Franzolini

Enrico Franzolini

Der 1952 im italienischen Udine geborene Enrico Franzolini schloss 1979 sein Architekturstudium an den Universitäten in Florenz und Venedig ab. Durch seine Leidenschaft für künstlerische Arbeit wurde er im Jahr 1972 dazu eingeladen, an diversen Ausstellungen im Bereich dekorative Kunst der 36. Biennale von Venedig mitzuwirken. Neben seiner künstlerischen Arbeit hat sich Enrico Franzolini der Architektur und dem Industriedesign verschrieben. In Udine gründete er 1981 seine eigene Firma. Als Architekt realisierte Enrico Franzolini bereits zahlreiche preisgekrönte Objekte, während er als Industriedesigner mit namhaften Unternehmen wie Foscarini, Knoll International, Cappellini, Pallucco oder Alias kollaboriert hat. Für den Möbelhersteller Pedrali schuf er die erfolgreiche Stuhlserie Jil, die aus gepolsterten ergonomischen Sitzmöbeln mit Eichenstruktur besteht. Für Foscarini entwarf Enrico Franzolini die Kollektion Big Bang aus sich überkreuzenden Acrylglasplatten.

Vor allem seine Möbelentwürfe haben bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Der Wettbewerb Top Ten bescherte dem Italiener 1991 den ersten Preis und 1999 verdiente er sich eine Honourable Mention beim wichtigen Designpreiswettbewerb Compasso d'Oro für das moderne Sitzmöbel Asia. Für den Stuhl Lagoa aus dem Jahr 2004 erhielt er den Red Dot Design Award.