Tom Dixon Melt

Tom Dixon
Melt Kollektion

Die metallisierte Oberfläche der Melt Kollektion von Tom Dixon erinnert
bei eingeschaltetem Licht an einen glühenden Ball aus geschmolzenem Metall.

Tom Dixon Tom Dixon

Die Kollektion Melt ist eine Kooperation zwischen der britischen Designlegende Tom Dixon und dem schwedischen Designstudio Front. Die Schirme haben zwei Gesichter: Ihre spiegelnde Oberfläche wird beim Einschalten transparent, das Innere wirkt wie geschmolzenes Glas.

Der Schirm der Melt besteht aus Polycarbonat, das im Spritzblasverfahren zu einer dünnwandigen Kugel mit organischer Form wird. Das ursprünglich transparente Material wird im Anschluss vakuummetallisiert und erhält so seine besondere Optik. Im ausgeschalteten Zustand erinnert Melt an einen soliden Metallkörper mit perfekter, glatter Oberfläche, die den Raum widerspiegelt. Der Diffusor bildet optisch eine Einheit mit der Struktur, da beide Teile im gleichen Metallton ausgeführt sind. Das Ergebnis ist elegant und edel, ein Blickfang selbst im ausgeschalteten Zustand. Die wahre Schönheit der Melt-Leuchte offenbart sich aber erst durch das Licht, wenn der Diffusor durchsichtig wird und geheimnisvoll erglüht. Der Anblick erinnert an eine ferne Galaxie, an geschmolzenes Glas oder Metall, mit erstaunlicher Tiefe und Komplexität.

Die Kollektion umfasst Pendelleuchten und Kronleuchter in zwei Größen, Wandleuchten mit etwas abgeflachterem Diffusor sowie eine Stehleuchte, die den Diffusor mit einer stilvollen metallischen Struktur kombiniert. Erhältlich in Chrom, Gold, Kupfer oder edlem Schwarzblau sorgt Melt mal für warmes Licht, mal für kühle Akzente, erinnert an geheimnisvoll wirbelnden Rauch oder an glühendes geschmolzenes Metall, an Lava oder Weltallnebel. Melt eignet sich als Blickfang in gemütlichen Cafés oder Bars, in edlen Boutiquen oder in Lounge-Bereichen, und natürlich für Wohnungen im gehobenen Stil.