de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Moooi Leuchten & Möbel

Beliebte Kollektionen


Moooi Leuchten und Möbel werden häufig aus ungewöhnlichen Materialien gefertigt und zu einem kreativen, hochwertigen Designobjekt verarbeitet. Exemplarisch für den außergewöhnlich kunstvollen Moooi Stil sind Produkte wie der Pig Table des Studios Front Design oder die Horse und Rabbit Lamp aus der Animal Kollektion, deren Namen sich an der natürlichen Vorlage orientieren. Die naturalistischen Skulpturen tragen im Falle des Pig Tables eine normale Tischplatte, während die Horse Lamp und die Rabbit Lamp jeweils von Leuchtenschirmen gekrönt werden.

Einen Kontrast zu den Animal Leuchten bildet die Pendelleuchte Random Light, entworfen von Stardesigner Bertjan Pot. Der Schirm ist prinzipiell einfach kugelförmig, wird aber von zufällig angeordneten Fäden geformt und produziert so ein raffiniertes Lichtspiel. Die in mehreren Größen erhältlichen Random Light-Leuchten zählen zu den beliebtesten Moooi Leuchten und sind inzwischen in der überarbeiteten Variante "Random Light II" erhältlich.

Eine Neuinterpretation tradierter Formen sind dagegen der Kronleuchter Coppélia des Designers Arihiro Miyake oder der ungewöhnliche Smoke Chandelier von Maarten Baas. Dieser wird mit Epoxydharz überzogen, um Charakter von verbranntem Holzes zu erhalten.

Die sagenhaften Kronleuchter der Heracleum Kollektion sind kunstvolle Objekte, die eine tiefe Leidenschaft für Design widerspiegeln. Die pflanzenähnliche, verästelte Struktur besteht aus Metall und die zahlreichen verstellbaren „Blätter“ aus Kunststoff, die mit integrierten LEDs ausgestattet sind. Heracleum gibt es in unterschiedlichen Größen: Während sich die Heracleum II Pendelleuchten in kleiner und großer Ausführung zur Aufhängung über Esstischen im Wohnbereich eignen, benötigen die großformatigen The Big O und The Small Big O durch ihren imposanten Durchmesser von bis zu 210 cm reichlich Platz.

Design-Klassiker und Evergreens


Moooi Leuchten & Möbel nach Anwendung


Über die Marke Moooi


Im Jahr 2001 hoben Marcel Wanders und Casper Vissers das Label Moooi aus der Taufe. Mooi ist das niederländische Wort für "schön" oder "hübsch". Doch das allein würde dem außerordentlichen Anspruch der Kreativen nicht gerecht werden. Deshalb steht das dritte "o" im Markennamen für die Extraportion Schönheit und Einzigartigkeit. Gründer Marcel Wanders fungiert als Art Director und Robin Bevers ist seit 2015 der Nachfolger des Mitbegründes und ehemaligen CEOs Casper Vissers.

Moooi produziert Möbelstücke, Leuchten und Accessoires mit einem exeptionellen Designstil, der sich am besten mit den Adjektiven verspielt, exklusiv, experimentell, exzentrisch, gewagt und außergewöhnlich umschreiben lässt. Für die niederländische Marke ist gutes Design vor allem ein Resultat aus Liebe und Leidenschaft und ordnet sich der Funktionalität unter. Chefdesigner Marcel Wanders lässt den Künstlern freie Hand und möchte ihre kreativen Träume in die Realität umsetzen. Moooi Produkte sollen durch ihren dekorativen Charakter aus der jeweiligen Umgebung einen ganz besonderen Ort machen, der zum Wohlfühlen einlädt.

Neben Marcel Wanders arbeiteten bereits zahlreiche Newcomer und international bekannte, innovative Designer für Moooi, darunter Bertjan Pot, Jaime Hayon, Neri & Hu, Jasper Morrison, Ross Lovegrove, Luca Nichetto oder Arihiro Miyake. Moooi Showrooms sind in internationalen Metropolen wie Amsterdam, New York und London zu finden. Das Portfolio besteht neben Möbeln, Leuchten und Accessoires auch aus hochkarätigen Teppichen und Auslegeware mit ungewöhnlichen Mustern in kräftigen Farben sowie aus Kosmetiklinien für Hotels. Darüber hinaus ist Moooi weltweit auf fast allen wichtigen Messen und Ausstellungen vertreten. Die Firma konnte sich bereits über begehrte Designpreise freuen, beispielsweise über den ELLE Decoration Design Award UK 2002 für das beste Lichtdesign, während sich Designer Marcel Wanders über den begehrten Designer of the Year Award 2005 freuen durfte.

Weitere Kollektionen


Die wichtigsten Designer