de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Martinelli Luce Pipistrello

Gae Aulenti


Die berühmte Architektin Gae Aulenti schuf 1965 den Martinelli Luce
Klassiker Pipistrello, deren opalweißer Schirm an Fledermausflügel erinnert.

Die Pipistrello Tischleuchte gehört zu den Ikonen des Martinelli Luce Sortiments. Das Design stammt von der international renommierten italienischen Architektin Gae Aulenti, die die Pipistrello bereits 1965 für Martinelli Luce entwarf. Pipistrello zeichnet ein organisches Design aus, das unverkennbar von der namensgebenden Fledermaus inspiriert ist. So lässt der geschwungene Leuchtenschirm eindeutig Assoziationen mit ausgebreiteten Fledermausflügeln zu. Somit ist Pipistrello ein weiteres Beispiel für die typische Designsprache von Martinelli Luce, die häufig von Formen und Objekten aus der natürlichen Umgebung geprägt ist.

Mit einem verstellbaren Teleskopstab aus rostfreiem Stahl lässt sich die Höhe der Pipistrello variieren und beweist damit zusätzliche Funktionalität. Der konische Sockel ist ebenfalls aus Stahl und in unterschiedlichen Lackierungen verfügbar. Der einprägsame Leuchtenschirm ist aus opalweißem Methacrylat gefertigt und lässt das Licht sanft durchscheinen. Darüber hinaus wird das Licht der Leuchtmittel nach unten gelenkt, wodurch eine zonierte Beleuchtung gewährleistet wird. Neben der Pipistrello Tischleuchte mit E14 Schraubsockel ist der zeitlose Martinelli Luce Klassiker auch als Pipistrello LED sowie als Minipipistrello Tischleuchte mit integrierter LED-Lichtquelle erhältlich. Diese zeitgemäßen Versionen sind wahlweise über einen Schnurschalter oder einen Berührungssensor schaltbar.

Pipistrello eignet sich hervorragend als Nachttischleuchte oder als dekorativer Lichtspender auf Wohnzimmertisch oder Sideboard.

Design


Gae Aulenti
Gae Aulenti

Bekanntheit erlangte die Architektin unter anderem durch ihr Design mehrerer Museen. Für Martinelli Luce schuf sie die ikonische Pipistrello Leuchte.