Verpan
Leuchten & Lampen

Die Designmarke Verpan aus Dänemark produziert Leuchten und Möbel des dänischen Designers Verner Panton (1926-1998), der für seinen einzigartigen Umgang mit Form und Farbe berühmt ist.

Pantons Hauptziel war es, die Fantasie der Menschen anzuregen. Insbesondere durch den mutigen Einsatz kräftiger Farben, sowie durch Experimente mit Materialien, Licht und neuen Technologien, wollte er die Menschen dazu bringen, ihre Umgebung neu wahrzunehmen. Was Panton damit im Sinn hatte, merkt man zum Beispiel an seiner Gestaltung der Kantine des Spiegel-Verlagsgebäudes aus den 1960ern, bei der Boden, Decke, Wände, Möbel und Beleuchtung ein außergewöhnliches Gesamtkunstwerk bildeten. Aber auch seine Leuchtenentwürfe reflektieren im Kleinen die außergewöhnliche Philosophie des Künstlers.

Verpan – benannt nach den Anfangssilben des Namens Verner Panton – besitzt heute die Exklusivrechte an einem Großteil von Pantons Entwürfen. In enger Zusammenarbeit mit seinen Erben schafft die Marke authentische Neuauflagen der ikonischen und zeitlosen Designs, die sie so auch der heutigen und zukünftigen Generationen nahebringen wollen.

Als besonderes Authentizitätsmerkmal ist jedes Exemplar mit der Signatur von Verner Panton versehen.

Beliebte Kollektionen

Die Kollektion Fun stammt aus dem Jahr 1964. Die Leuchte ist üppig mit kleinen Perlmutt-Plättchen behangen und erzielt damit ein geradezu magisches Licht und ein kostbares, komplexes Aussehen. Hinzu kommt eine einzigartige Geräuschkulisse, wenn die kleinen Plättchen im Lufthauch gegeneinander stoßen – sozusagen Leuchte und Windspiel zugleich. Verpan bietet Fun in vielen Größen, Formen und für unterschiedliche Einsatzgebiete, auch mit spiegelnden Metallplättchen.

Die Pendelleuchten Spiral von 1969 folgen einem ähnlichen Aufbau. Hier sind es jedoch glänzend metallisierte Spiralbänder, die in einem dichten Cluster hängen, vom Windzug bewegt werden und das Licht und ihre Umgebung lebendig reflektieren. Die Pendelleuchte Ball wiederum verwendet verspiegelte Kugeln für ähnliche Effekte.

Die Pendelleuchte Moon hat einen kugelförmigen Schirm aus ineinander verschachtelten Metallbändern, die von Hand aufgefächert werden und auf diese Weise eine originelle, erstaunlich komplexe Gestalt ergeben – und je nach persönlicher Einstellung mehr oder weniger Licht nach außen dringen lassen. Auch die Onion Pendelleuchte bildet ihren Schirm aus mehreren Aluminiumlamellen. Ihren Namen hat die Leuchte einerseits von der zwiebelförmigen Silhouette, andererseits von ihrem vielschichtigen Aufbau.

Die Pendelleuchten VP Globe wirken geradezu futuristisch. Hier scheinen mehrere Reflektorscheiben im Innern einer klaren Kunststoffkugel zu schweben. Teils spiegelnd, teils blau, weiß und rot lackiert sorgen sie für eine besonders angenehme Lichtatmosphäre.

Die wichtigsten Designer für Verpan


Verner Panton

Verner Panton

Mit seinem Stuhl aus Kunststoff schrieb der Däne in den 60ern Designgeschichte und entwickelte u.a. für Verpan und Louis Poulsen ikonische Leuchten.

Design-Neuheiten aus 2019


In diesem Jahr überrascht Verpan mit mehreren neuen Objekten. Darunter ist die Pendelleuchte Hive, die Panton ursprünglich als Stehleuchte skizzierte, jedoch nie realisierte. Bei der Pendelleuchte liegt die ganze Aufmerksamkeit auf dem einzigartig geformten Schirm, der vage an einen klassischen Bienenstock erinnert – diese waren früher aus Stroh gewickelt und besaßen eine ähnlich stufig strukturierte Glockenform wie die Leuchte. Das futuristische, markante Design ist aber nicht nur ein Hingucker, sondern sorgt auch für blendfreies, teils direktes, teils indirektes Licht.