UMAGE Leuchten

UMAGE Leuchten

Die skandinavische Leuchtenmarke Umage wurde 2008 in Kopenhagen, Dänemark, gegründet – zunächst unter dem Namen Vita Living und bis August 2018 unter dem Namen Vita Kopenhagen. Das Label hat es sich zur Aufgabe gemacht, funktionale, von der nordischen Natur inspirierte und effiziente Leuchten und Möbel zu erschwinglichen Preisen zu produzieren. Der Name der skandinavischen Designmarke entstammt dem dänischen Wort "Umage", was bedeutet, sich mit einer Sache extra Mühe gegeben zu haben. Und diesem extra Einsatz widmet sich das Umage Team tagtäglich, um den Kunden ein einzigartiges Designerlebnis bieten zu können.

2010 gelang dem Unternehmen der Durchbruch mit der Umage Silvia Pendelleuchte, die an einen überdimensional großen Tannenzapfen erinnert. 2012 folgten die Umage Eos Leuchten aus echten Federn, die neben den Silvia Leuchten zu den absoluten Erfolgsprodukten von Umage zählen. In jedem Fall handelt es sich um hochwertige Leuchten für energiesparende Lampen, die geschmackvoll und flexibel Wohnräume, Essbereiche oder auch Theken beleuchten.

Umage Leuchten und Möbel sind heute in über 2000 Geschäften vertreten und werden weltweit in über 40 Ländern vertrieben. Jede Umage Leuchte wird in einem flachen Karton geliefert. Diese Form der Verpackung zollt der Unternehmensphilosophie Tribut, in deren Mittelpunkt ein effizienter Umgang mit Ressourcen und Umweltschutz steht, denn flache Kartonagen sparen Lagerkosten und minimieren Transportkosten. Die Leuchten werden nach Erhalt selbst zusammengebaut, was keiner weiteren Hilfsmittel bedarf. Hinter all diesen Aspekten liegt der Erfolg des Labels: unvergleichliche, nordische Ästhetik, unkomplizierte Funktionalität und Handwerkskunst in Kombination mit dem von Umage formulierten Nachhaltigkeitsgedanken.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens

Die außergewöhnliche Umage Eos bzw. Eos Mini wird aus unzähligen echten Vogelfedern hergestellt. Hierfür werden die einzelnen Federn von Hand auf einen zentralen Kern aus Papier gesteckt. Das Ergebnis dieser sorgfältigen Handarbeit sind wunderschöne Leuchtenschirme, die für besonders weiches und behagliches Licht sorgen. Eos gibt es mit weißen Federn oder – für die Extraportion Authentizität – mit hellbraunen Federn.

Umage Silvia erinnert an einen riesigen Tannenzapfen, von dem aus in alle Richtungen ein angenehmes Licht ausgeht. Sie besteht aus halbtransparenten „Schuppen“ aus Kunststoff, die in rund 15 Minuten selbst zusammengebaut werden müssen. Ist die Silvia fertig montiert, brechen die Schuppen das Licht und sorgen so für eine gleichmäßige Raumbeleuchtung. Da der Leuchtenkörper die Lampe ganz umschließt, ist das Licht aus jedem Blickwinkel blendfrei. Neben der Umage Silvia Pendelleuchte bzw. Silvia Mini Pendelleuchte gibt es die originelle Siliva Create, deren Blätter aus bemalbaren Aquarellpapier bestehen und individuell verziert werden können.

Die Umage Aluvia Pendelleuchten haben das gleiche formale Erscheinungsbild wie Silvia, jedoch bestehen die Schirme hier aus robusten Aluminiumschuppen, die lichtundurchlässig sind und in farbenfrohen Lackierungen wie safrangelb, petrolblau, rubinrot oder dunkelgrün verfügbar sind. Das Licht dringt bei Aluvia lediglich durch die Schlitze zwischen den Schuppen, was eine nicht minder behagliche und blendfreie Lichtwirkung verspricht.

Die Schirmform der Umage Conia Kollektion erinnert ebenfalls an Tannenzapfen, nur ist die Schirmform länglicher und schlanker als bei den Silvia Leuchten. Auch bei der Conia entsteht dieser Eindruck durch den Einsatz von sich überlagernden Kunststoffschuppen aus Polycarbonat und Polypropylen. Die Conia Pendel-, Tisch- und Stehleuchten sind in den edlen Farbvarianten Messing, Kupfer oder Weiß erhältlich und sorgen für harmonisches, blendfreies Licht.

Auch bei der modernen Umage Acorn Pendelleuchte wird die Inspiration aus der Natur deutlich: Die Form des Leuchtenschirms erinnert an die namensgebende Eichel – die Frucht des Eichenbaumes. Acorn besteht aus einer schwarzen Schirmabdeckung aus Silikon, Glasschirm und einem Lampensockel mit edler Metallicoberfläche. Der Blick auf das Leuchtmittel ist frei, weshalb ein LED-Filament für ansprechende optische Akzente sorgt.

Hauptmerkmal der Clava Pendelleuchte ist ihr Aluminiumschirm mit dezentem Lochmuster, der nur nach unten hin geöffnet ist und das Licht direkt abstrahlt. Zusätzlich dringt sanftes Licht durch die winzig kleinen Löcher. Das große Pendant zur Clava Pendelleuchte ist die Clava Dine Pendelleuchte mit flachem, ausladendem Schirm. In skandinavisch eingerichtete Umgebungen passt die Clava als Tischbeleuchtung genauso gut wie in minimalistische oder klassische.