Santa & Cole Leuchten und Möbel

Santa & Cole Leuchten und Möbel

Santa & Cole hat seinen Firmensitz – anders als es der Name vermuten lässt – im spanischen Barcelona. Im Jahr 1985 taten sich Javier Nieto Santa, Gabriel Ordeig Cole und Nina Masó zusammen und gründeten die Santa & Cole Ediciones de Diseño S.A., ein Unternehmen, das sich zum Ziel setzte, den Alltag der Menschen durch schöne Einrichtungsgegenstände zu bereichern. Dabei war es ihre Absicht, dem in den 80er Jahren vorherrschenden kühlen Halogenlicht anmutige Leuchten entgegenzusetzen, die Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen.

Von Anfang an legten die jungen Geschäftsleute Wert auf Klasse statt Masse, was sich bis heute bereits in der Materialwahl widerspiegelt. Die Materialien werden sorgsam ausgewählt, auf ihre Nachhaltigkeit geprüft und zum größten Teil von spanischen Zulieferern bezogen. Nicht nur die Eigenproduktionen und die Zusammenarbeit mit zahlreichen talentierten Designern tragen zum Erfolg von Santa & Cole bei. Die Firma übernahm den Vertrieb in Spanien für so namhafte Hersteller wie bulthaup aus Deutschland, USM aus der Schweiz, la Cornue aus Frankreich oder zuletzt der Designikone Ingo Maurer.

Die Produkte von Santa & Cole sind zwar nicht gänzlich von stilistischer Uniformität, jedoch verfügen die Leuchten über einen deutlichen Wiedererkennungswert. Ein typisches Gestaltungselement stellt der zylindrische Santa & Cole Stoffbandschirm dar, der bei vielen Leuchten zum Einsatz kommt und auf unterschiedliche Arten realisiert ist, um stets zum Gesamtkonzept der jeweiligen Leuchte zu passen. Des Weiteren sind Santa & Cole Produkte durch klare Linienführungen, dezente Farbtöne und warme Lichtfarben charakterisiert.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens


Natürliche Materialien wie Stoff, Holz oder Karton erlebten in den 1980er Jahren ein Revival und Santa & Cole schuf mit der Präsentation der Santa & Cole Básica Tischleuchte von Santiago Rocqueta einen europaweiten Trend im Leuchtendesign. Auch Jahrzehnte nach ihrer Vorstellung gehört Básica zum steten Repertoire der spanischen Marke und ist mit ihrer Kombination aus Birkenholz und Nickel bzw. Bronze sowie dem Schirm aus Karton oder Stoffband eine gern gesehene Tischleuchte.

Santa & Cole Trípode G5 ist die berühmte dreibeinige Stehleuchte von Santa & Cole. Wie Mikadostäbchen kreuzen sich in wohlproportionierter Höhe drei dünne Metallrohre, die von dem markanten runden Plissee-Stoffschirm gekrönt werden. Der Entwurf für die Trípode G5 Stehleuchte stammt aus dem Jahr 1997, während die Kollektion in den Jahren 2002 und 2011 um die kleineren Schwestern Santa & Cole Trípode M3 und Trípode G6 ergänzt wurden.

Bei der Cesta Kollektion handelt es sich um einen Designklassiker, der ursprünglich 1962 von Miguel Milá entworfen wurde und heute eine wahre Ikone des spanischen Leuchtendesigns ist. Die Leuchte erinnert an eine Laterne im Japan-Stil und besteht aus einer Opalglaskugel, die von einer haltenden, vierbeinigen Struktur aus Pinienholz umrahmt wird. Cesta gibt es heute auch als LED- oder Akku-Leuchte sowie als Variante mit Metallfüßen.

Zeitlose Pendelleuchten in herbstlichen bunten Farben bietet Santa & Cole mit den GT-Leuchten an. Die Kollektion zeichnet sich durch ihre zylinderförmigen, farbigen Stoffbandschirme aus, die für eine blendfreie Allgemeinbeleuchtung sorgen. Während die ursprünglichen Modelle GT1 - GT7 mit E27 Sockel ausgestattet sind und deren Schirme wahlweise mit Leinen oder farbigem Stoffband umspannt sind, verfügen die neueren Modelle GT1000 und GT1500 über integrierte LEDs. Mit den GT Leuchten beweist Santa & Cole, dass klassische Formen und zeitgenössischer Stil kein Widerspruch sind.

Die TMM Kollektion gehört ebenfalls zum festen Sortiment und ist noch immer ein beliebter Klassiker. 1961 konzipiert, revolutionierte die TMM Stehleuchte von Miguel Milá mit ihrem verstellbaren Stoffschirm und einem unsichtbaren Schalter damals das spanische Leuchtendesign und beweist noch heute Modernität und natürliche Klasse.

Eine außergewöhnliche optische Wirkung beweisen die Moaré Steh- und Pendelleuchten von Antoni Arola aus dem Jahr 2003, die durch ihre mehrlagigen Leuchtenschirme aus grobmaschigem Soltisgewebe entsteht. Durch diese Kombination eines innen- und außenliegenden Schirms entsteht eine optische Täuschung eines regelmäßigen geometrischen Musters – ein sogenannter Moiré-Effekt.

Die wichtigsten Designer für Santa & Cole


Arne Jacobsen

Arne Jacobsen

Seine wegweisenden Entwürfe prägen das skandinavische Design noch heute. So schuf der Däne die berühmten Louis Poulsen AJ Leuchten.