Oluce
Leuchten & Lampen

Die Marke Oluce steht für herausragendes Leuchtendesign aus Italien. Es handelt sich um das älteste italienische Unternehmen für Designleuchten, das ikonische Klassiker von wichtigen Designern in seinem Sortiment führt.

Oluce wurde 1945 von Giuseppe Ostuni gegründet und erlangte vor allem durch die IX. Triennale im Jahr 1951 und durch das Domus Magazin internationale Bekanntheit. In den folgenden Jahren sorgte insbesondere der Designer Tito Agnoli für wichtige Erfolge, mit mehreren Leuchten, die für den Compasso d’Oro nominiert wurden. In den 1960er Jahren waren es unter anderen Joe und Gianni Colombo, die mit wegweisenden Entwürfen nicht nur Oluce neue Impulse gaben, sondern auch der Designwelt an sich. Insbesondere Joe Colombo verfolgte ein revolutionäres, innovatives Leuchtendesign, das neue Techniken und neue Materialien einsetzte.

In den 1970ern übernimmt die Familie Verderi die Leitung der Marke. Als Art Director und Chefdesigner ist in dieser Zeit Vico Magistretti tätig. Der legendäre italienische Designer prägt diese Ära der Oluce-Geschichte mit seinen ikonischen Entwürfen.

Im neuen Jahrtausend bewegt sich Oluce zwischen Tradition und Innovation, pflegt sein Repertoire an beliebten Ikonen, arbeitet aber auch mit jungen und angesagten Designern an neuen Ideen. Moderne Leuchten mit innovativer Lichttechnik und zeitlosem Design ergänzen die Klassiker im Oluce-Sortiment, und bilden eine breite, vielseitige Auswahl an hochwertigen Designleuchten für den Innen- und Außenbereich. Seit 2015 bietet die Firma zudem auch Beleuchtungskonzepte und Maßanfertigungen für den professionellen Sektor.

Die innovativen, berühmten Designs von Oluce wurden mit vielen Designpreisen gewürdigt und finden sich heute in den Sammlungen wichtiger Museen in aller Welt.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens


Die Stehleuchte Agnoli aus dem Jahre 1954, schlicht nach ihrem Designer Tito Agnoli benannt, ist die älteste Leuchte im aktuellen Oluce-Sortiment. Die innovative, minimalistische Leuchte benutzt eine Hammerhead-Lampe, die auch bei der berühmten Spider Leuchte von Joe Colombo zum Einsatz kommt. Diese gewann 1967 den Compasso d’Oro und war 1972 zudem Teil der wegweisenden Ausstellung ”Italy: the New Domestic Landscape” im New Yorker Museum of Modern Art.

Zu den weiteren Designklassikern von Joe Colombo gehört die faszinierende Tischleuchte Acrilica, bei der eine geschwungene, transparente Acrylglasplatte scheinbar von sich aus leuchtet – ein Effekt, der auch heute noch begeistert. Eine Kollektion an minimalistischen Deckenflutern ist heute einfach unter dem Namen „Colombo“ bekannt – 1971 gehörten sie zu den ersten Halogenleuchten.

Auch die ikoniche Kollektion Coupé entwarf Joe Colombo in den 1960ern für Oluce. Ihre höhenverstellbaren Schirme in runder oder zylindrischer Form spenden gerichtetes Licht und ergeben mit den geschwungenen oder senkrechten Leuchtenarmen eine einprägsame Silhouette. Coupé wurde mit dem International Design Award des Chicagoer American Institute of Interior Designers ausgezeichnet.

Die ikonische Tischleuchte Atollo von Vico Magistretti erhielt 1979 den Compasso d’Oro. Ihre archetypische Gestalt, zusammengesetzt aus einfachen geometrischen Formen und gefertigt aus hochwertigen Materialien mit schönen Oberflächen, macht sie zu einem unverkennbaren Klassiker des italienischen Leuchtendesigns, und eine wahre Zierde auf Sideboards und Beistelltischen. Ebenfalls von Magistretti stammt die Pendelleuchte Sonora, deren schnörkelloser Leuchtenschirm in verschiedenen Materialien und Farben zur Wahl steht – eine perfekte Kuppel für größtenteils direktes Licht, die immer beeindruckt.

Die wichtigsten Designer für Oluce


Carlo Colombo

Carlo Colombo

Auf internationaler Bühne gehört Carlo Colombo heute zu den bedeutendsten italienischen Architekten und Designern.

Joe Colombo

Joe Colombo

Viele seiner zeitlosen Leuchten- und Möbelentwürfe werden heute noch produziert, darunter die ikonischen Oluce Spider Leuchten.

Marco Zanuso

Marco Zanuso

Marco Zanuso gilt als wichtiger Architekt und Designer der Nachkriegszeit und entwarf u.a. mit Richard Sapper ikonische Produkt- und Möbeldesigns.

Nendo

Nendo

Der Chefdesigner Oki Sato gründete das Büro für Produktdesign in Tokio und erhielt für seine eleganten minimalistischen Entwürfe zahlreiche Preise.

Vico Magistretti

Vico Magistretti

Der bedeutende Mailänder Architekt und Industriedesigner schuf Designklassiker für namhafte Marken, wie die Artemide Tetis oder Oluce Atollo.

Design-Neuheiten aus 2019


Zu den neuesten Modellen im Oluce-Sortiment gehört die Wand- und Deckenleuchte Berlin von Christophe Pillet. Mit einem rustikalen Messingrahmen und einem Diffusor aus verdrahtetem Glas wirkt sie edel und gemütlich, perfekt als Lichtquelle in einladenden Wohnungsfluren, in Wohnzimmern und mehr.