Mawa Design Leuchten

Mawa Design Leuchten

Die Marke Mawa Design steht für qualitativ hochwertige Leuchten made in Germany, darunter moderne Entwürfe mit neuester Technologie sowie Neuauflagen zeitloser Klassiker des 20. Jahrhunderts.

Mawa Design wurde 1977 in Berlin-Kreuzberg von Martin Wallroth gegründet und hat heute seinen Sitz in der Nähe von Potsdam. Seit seinen Anfängen legt das Label Wert auf ausgezeichnetes Design und hervorragende Qualität. Die Entwürfe sind in der Regel von klaren und schnörkellosen Formen geprägt und überzeugen durch Funktionalität und hohe Qualität. Meist sind es Objekte, die in erster Linie eine gute Beleuchtung gewährleisten und dabei selbst eher im Hintergrund bleiben, doch auch auffällige Designobjekte finden sich im Programm. Ebenso führt Mawa Reeditionen ausgewählter Berliner Designklassiker aus der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Das Unternehmen bietet auch Sonderanfertigungen und Lichtplanungen für private Wohnungen oder öffentliche Räumlichkeiten. Unter anderem finden sich Mawa-Leuchten im Bundeskanzleramt, in der Hamburger Elbphilharmonie oder im Maxim Gorki Theater in Berlin. Viele Leuchten im regulären Sortiment der Marke gehen auf solche Spezialanfertigungen zurück, worüber heute noch ihre Namen Auskunft geben. Die Pendelleuchte Humboldt Uni wurde beispielsweise speziell für den Eingangsbereich der Berliner Humboldt-Universität geschaffen .

Mawa Design entwickelt und fertigt seine Leuchten vor Ort in seiner eigenen Manufaktur. So lassen sich die hohe Qualität der Leuchten ebenso garantieren wie Nachhaltigkeit und eine effiziente, umweltbewusste Arbeitsweise mit kurzen Transportwegen und einem sparsamen Umgang mit Rohstoffen.

Leuchten von Mawa Design wurden mit zahlreichen Designpreisen gewürdigt. Darunter der German Design Award, der Red Dot Design Award, der Designpreis Brandenburg oder der Design Plus der Light & Building. Außerdem finden sich Mawa-Leuchten in den Sammlungen diverser Designmuseen, zum Beispiel in der Vitra Designsammlung in Weil am Rhein und in der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens


Die Deckenstrahler Wittenberg sind das beste Beispiel des funktionalen, stilistisch zurückhaltenden Mawa-Designs. Die umfangreiche Kollektion bietet ausrichtbares Licht für jede Aufgabe im Objektbereich oder in modernen Privatwohnungen.

Ähnlich reduziert sind die Leuchten Eintopf und Etna, die lediglich aus einer elegant gestalteten Fassung bestehen. Statt eines Leuchtenschirms steht das verwendete Leuchtmittel im Vordergrund und beeinflusst das letztendliche Erscheinungsbild der Leuchte. Eine elegante Alternative mit klassizistischem Touch stellt die Kollektion Paul/Paula dar, bei der der Leuchtensockel aus Keramik besteht und wie eine Stuckrosette aussieht.

Die KPM-Sondereditionen der Paula- und Etna-Deckenleuchte entstanden in Kooperation mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur, einem traditionsreichen Berliner Unternehmen, das für die kunstvolle handwerkliche Fertigung seiner Objekte bekannt ist.

Die Kollektion Ssymmank legt einen originellen Designklassiker aus dem Jahr 1959 neu auf. Die elegante Stehleuchte wurde von Günter Ssymmank entworfen und bezaubert mit ihrem grazilen Metallstab und dem Schirm, der sich aus mehreren Nylon-Blütenblättern zusammensetzt. Das Resultat ist die unvergleichlich anmutige Skulptur einer Blume. Die Leuchte ist Teil der Sammlung des New Yorker Museum of Modern Art.

Weitere Berliner Klassiker im Mawa-Sortiment sind die Stehleuchte Schliephacke des Architekten und Designers Fridtjof Schliephacke, aufgrund ihrer Form auch „Berliner Bratpfanne“ genannt, sowie die Havanna Pendelleuchte von Wilhelm Braun-Feldweg, eine minimalistische Glasleuchte mit ovalem Diffusor.

Die Kollektion Pure von Marco Schölzel überzeugt mit einem modernen Design und großer Funktionalität als Leseleuchte oder Arbeitsbeleuchtung. Die Wand-, Steh- und Tischleuchten besitzen einen runden, ausrichtbaren Metallkopf mit Glaslinse. Erhältlich in verschiedenen dezenten und eleganten Farben, schnörkellos und puristisch, fügen sich die Pure-Leuchten in jeden Stil ein.

Design-Neuheiten aus 2019


Zu den Neuheiten von Mawa Design gehören weitere Leuchten in der beliebten und vielseitigen Wittenberg-Kollektion. Die puristischen LED-Strahler eignen sich perfekt zur Beleuchtung von modernen Räumlichkeiten, Wohnungsfluren oder Geschäftsräumen.

Die beiden Bodenstrahler Parkett Flood LED und Druff Flood LED können zur gezielten Beleuchtung bestimmter Möbelstücke oder Wandabschnitte verwendet werden. Ihre verstellbaren Reflektoren sitzen in einem schlichten, quaderförmigen Gehäuse, das beliebig auf dem Boden platziert werden kann.

Darüber hinaus präsentiert Mawa Design auch eine Reihe eleganter Außenleuchten: Die Kollektion Mono aus Acrylglas und mit schlichten, quaderförmigen Metallrahmen passt zu praktisch jedem architektonischen Stil und bietet diffuses LED-Licht. Sie stellt eine minimalistisch-moderne Alternative zu den klassischen Außenleuchten Dahlem und Grunewald dar, deren markante Rahmen mit dekorativen Gittermustern klassizistisch geprägt sind.