Louis Poulsen Leuchten

Louis Poulsen Leuchten

Das dänische Unternehmen Louis Poulsen gehört zu den absoluten Größen des skandinavischen Lichtdesigns. In seinem umfangreichen Sortiment führt Louis Poulsen dänische Lampen-Klassiker neben den Werken von internationalen Designern der Gegenwart. Louis Poulsen blickt auf eine bemerkenswerte Geschichte zurück, die bereits im 19. Jahrhundert begann und den Siegeszug der Elektrizität in Dänemark von seinen Anfängen begleitet. In den 1920er Jahren begann Louis Poulsens Erfolg im Bereich dekorativer Leuchten, als Poul Henningsen die PH-Leuchte entwarf – auch heute noch einer der Bestseller unter den Louis-Poulsen-Leuchten.

Ludvig Poulsen gründet 1874 zunächst ein Weinimport-Unternehmen, das allerdings nach vier Jahren wieder schließt. Seine zweite Firma, gegründet 1892, verkauft anfangs elektrotechnisches Material und Werkzeug. Damit reagiert Poulsen auf die Zeichen der Zeit, denn mit der Eröffnung des zweiten dänischen Elektrizitätswerks steht elektrischer Strom immer mehr Menschen zur Verfügung und die Verbreitung von elektrischen Geräten nimmt ihren Lauf. Nach dem Tod von Ludvig Poulsen 1906 übernimmt sein Neffe Louis Poulsen die Firma. Sophus Kaastrup-Olsen steigt ebenfalls in das Unternehmen ein, das ab 1911 "Louis Poulsen & Co." heißt.

Die Zusammenarbeit mit Poul Henningsen resultiert in der ersten Louis Poulsen Leuchte, "PH", deren blendfreies Dreischirmsystem in den 1920er Jahren eine Innovation darstellte. 1926 geht PH in Serie und feiert bald internationale Erfolge.

In den folgenden Jahrzehnten wächst Louis Poulsen zu einem international agierenden Unternehmen, das neben skandinavischen Designern auch Talente aus der ganzen Welt ins Programm aufnimmt. Zu den heute vertretenen Designern gehören Arne Jacobsen, Verner Panton und Louise Campbell, GamFratesi und Nendo.

Dass gerade Skandinavien als Mittelpunkt des modernen, gemütlichen Wohndesigns gilt, lässt sich vielleicht mit den langen, düsteren Wintern erklären, denen die Menschen von jeher Licht und heimelige Wohnaccessoires entgegensetzen. Für Louis Poulsen dreht sich alles um ein möglichst gutes Licht, das dunkle und kühle Räume in Oasen der Gemütlichkeit verwandelt und die Lebensqualität der Menschen steigert. Ein ansprechendes Äußeres ist für die Louis-Poulsen ebenfalls Pflicht – schließlich handelt es sich um integrale Bestandteile der Einrichtung, die auch im ausgeschalteten Zustand Wohlgefallen auslösen sollen.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens

Alle Leuchten im Louis-Poulsen-Sortiment entsprechen den hohen Anforderungen an Funktionalität, Qualität und Ästhetik, die das Unternehmen an sich stellt. Doch diese Grundsätze verwirklichen die verschiedenen Designer auf völlig unterschiedliche Weise, mit Designs die mal minimalistisch und dezent, mal extravagant und romantisch verträumt auftreten. Glas, Kunststoff und Metall, starke Farben und nüchternes Weiß-Grau sind gleichermaßen präsent.

Louis Poulsens PH-Leuchten zählen nach wie vor zu den bekanntesten und beliebtesten Leuchten des Herstellers. An ihnen zeigt sich auch bestens die Art und Weise, wie sich Louis Poulsen seiner Tradition verbunden fühlt, aber Innovationen keinesfalls scheut: Die PH-Serie wird beständig weiterentwickelt und ergänzt, von neuen Farbkonzepten bis hin zu modernen LED-Versionen und immer wieder besonderen Limited Editions – PH ist lebendige Louis-Poulsen-Tradition.

Ein weiterer bemerkenswerter Klassiker ist die AJ-Leuchtenserie, Louis Poulsens beliebte Leuchte aus der Feder Arne Jacobsens, gekennzeichnet von größter visueller Klarheit. Verspielt und feminin hingegen sind Louis Poulsens Pendelleuchten Collage und LC Shutters von Louise Campbell, deren mehrschichtige Schirme mit faszinierenden Mustern durchbrochen sind und wunderbare Leichtigkeit ausstrahlen.

Die wichtigsten Designer für Louis Poulsen

Design-Neuheiten aus 2019

Anlässlich des 125. Geburtstags von Poul Henningsen präsentiert Louis Poulsen in diesem Jahr mehrere seiner Leuchtenklassiker in neuen, teils limitierten Ausführungen: Die Pendelleuchten PH5 und PH 5 Mini erhalten eine edle Variante mit glänzendem Messingschirm, und auch die Stehleuchte PH 3½-2½, die Pendelleuchte 2/1 sowie weitere Glas-Leuchten der Kollektion sind nun auch mit Messingstruktur zu haben. Mit der PH 3/2 "The water Pump" Stehleuchte stellt Louis Poulsen ausschließlich von 1. Oktober bis 31.12.2019 eine ganz besondere Limited Edition zur Verfügung, die mit einem bernsteinfarbenen Schirm einladende Akzente setzt.

Einen weiteren Klassiker re-editierte Louis Poulsen mit der VL Ring Crown Kollektion. Die Pendelleuchten, einst von Vilhelm Lauritzen entworfen, besitzen glänzende Glasschirme und eine edle Messingstruktur. Je nach individuellem Gusto und Raumanspruch als ein-, drei-, fünf- oder siebenflammiger Lüster verfügbar. VL Ring Crown gibt es ebenso als Einzel- oder Doppelwandleuchte.

Der schlichte Kuppelschirm der Toldbod Pendelleuchten ist neu mit größeren Schirmdurchmessern bestellbar.

Nur 2019 erhältlich ist die exklusive Variante der PH Artichoke Pendelleuchte in Kupfer/Rosé, dem Original-Farbkonzept von 1968. Hier sind die Außenseiten der Schirmblätter kupferfarben gestaltet und ihre Rückseite in Rosa, wodurch ein ausgesprochen warmes Licht entsteht.

Und auch einer der jüngeren Entwürfe im Louis Poulsen Programm erhält eine neue Ausführung: Die Pendelleuchte Patera des dänischen Designers Øivind Slaatto, der sich von der Fibonacci-Folge inspirieren ließ. Die faszinierende Komplexität des runden Leuchtenschirms tritt in der neuen silbern-glänzenden Ausführung besonders eindrucksvoll hervor.

Im Herbst 2019 gibt es die Yuh Wand-, Steh- und Tischleuchten von GamFratesi nicht mehr nur mit weißer und schwarzer Struktur, sondern auch in edlen Messingausführungen.

Ebenfalls neu im Sortiment ist die eindrucksvolle OE Quasi Light Pendelleuchte, die von Ólafur Elíasson für Louis Poulsen designt wurde und mit faszinierend-komplexen geometrischen Formen ins Auge fällt.