Innermost Leuchten

Innermost Leuchten

Das britische Designlabel Innermost schafft unkonventionelle, hochwertige und von Großbritanniens und Londons Kultur inspirierte Leuchten und Möbel, die gerne mit augenzwinkernden Anspielungen aufwarten und damit den Nerv der Zeit treffen. Innermost arbeitet mit Designern aus der ganzen Welt zusammen und realisiert seit 1999 wunderschöne, einzigartige Produkte von höchster Qualität.

Innermost Leuchten sind innovativ, humoristisch und modern, und versprühen gleichzeitig einen Hauch Absurdität. Innermost selbst bezeichnet sich als „as British as London itself“, da auch die kulturelle Diversität Londons eine Quelle der Inspiration für das Unternehmen darstellt. Das britische Label arbeitet mit internationalen Designern zusammen und schafft damit eine außergewöhnliche Balance zwischen klassischer englischer Tradition und pulsierender globaler Diversität, die sich in den außergewöhnlichen Leuchten Designs widerspiegelt. Dabei beschränkt sich das Innermost Sortiment keineswegs nur auf Leuchten, sondern beherbergt auch einige außergewöhnliche Möbel.

Die Geschichte von Innermost begann im Jahr 1999 in Central London mit einer gemeinsamen Vision der beiden Briten Steve Jones und Russell Cameron. Mithilfe ihrer erweiterten Kenntnisse im Bereich Designberatung und Möbeldesign wollten die beiden ein Unternehmen hochziehen, das außergewöhnliche Designkonzepte umsetzt. Während ihrer beruflichen Laufbahn hatten Cameron und Jones viele inspirierende Ideen von jungen talentierten Designern gesehen, die es allerdings nie über die konzeptuelle Idee hinaus schafften. Seither präsentiert Innermost eine globale Vision aktueller Designtrends, indem es mit Designern aus der ganzen Welt zusammenarbeitet.

Als Designer, Kuratoren, Industrieexperten und Querdenker lebt Innermost davon, skurrile Ideen umzusetzen und innovative, ästhetische und durchdachte Objekte zu schaffen. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden legt Innermost besonderen Wert darauf, dass sich jede Leuchte oder jedes Möbelstück auch fortwährend an neue technologische Gegebenheiten anpasst und somit stets den Anforderungen des sich ständig verändernden (Leuchten-)Marktes gerecht wird.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens


Beispiele für die raffinierten und verblüffenden Designobjekte von Innermost sind dabei das Canvas Sofa und der Canvas Sessel: Sie haben jeweils das Erscheinungsbild einer großen Leinwand, die ein Möbelstück abbildet. Doch in Wahrheit ist Canvas ein echtes Sitzmöbel. Hier hält das Sofa bzw. die Couch ihr bildhaftes Versprechen, obwohl sie zunächst eine Illusion schafft. Eine Illusion, die Innermost mit diesem Objekt bereits einen begehrten Designpreis bescherte: Das surrealistische Sitzmöbel Canvas erhielt im Jahr 2014 den Design For Asia Award: Merit Recognition.

Die populären Beads Pendelleuchten sind wahrhafte Schmuckstücke: Die zahlreichen Polycarbonat-Kugeln, aus denen der Schirm zusammengefügt ist, wirken wie die namensgebenden Perlen. Die metallischen oder glänzenden Farben der Kugeln unterstreichen den kostbaren Charakter der Beads Penta und der Beads Octo Pendelleuchte.

Die faszinierenden Lighthouse Leuchten von Innermost beeindrucken mit ihrem besonderen Lichtspiel, das durch die Leuchtenschirme aus Fresnel-Linsen produziert wird. Hieraus rührt übrigens auch der Name der Kollektion: Fresnel-Linsen revolutionierten einst die Leuchtturmtechnik, da sie eine höhere Lichtstärke produzieren. Heute bedienen sich vor allem Leuchtendesigner an den Kunstofflinsen – vervielfältigen sie doch das Licht und erzeugen wundervolle Lichtreflexionen. So auch bei der Kreation Lighthouse von Innermost.

Die Kobe Tisch- und Pendelleuchten von Innermost haben ansprechende zylindrische Schirme aus farbiger Wolle oder farbigem Polyester. Das Praktische an Kobe ist die kinderleichte Montage, da der Schirm flach zusammengefaltet geliefert wird.

Ein nobles Beleuchtungselement für Liebhaber von Betonoptik ist die Portland Concrete Pendelleuchte. Die Innermost-Leuchte wirkt charmant, edel und bereichert minimalistische Interieurs.

Auch die berühmten Jeeves und Wooster Leuchten in Form von Hüten sind ein Paradebeispiel für Innermosts außergewöhnliches und humoristisches Design. Während Wooster die Form eines Zylinderhuts besitzt, stellt die Jeeves Leuchte einen Melonenhut dar. Die Serie aus Tisch-, Pendel-und Wandleuchten beziehen sich auf die von P.G. Wodehouse geschaffenen Romanfiguren Wooster, einem Herren, und Jeeves, seinem Butler.

Die Innermost Stupa Pendelleuchte ist den buddhistischen Bauwerken Stupas nachempfunden und verdankt ihre realitätsgetreue Form der Herstellung aus Naturharz auf einer Drehbank. Die Stupa Leuchte spendet wundervolles Ambientelicht und wurde 2015 mit dem Good Design Award prämiert.

Die glasgeblasene Matrioshka Pendelleuchte ist russischen Puppen nachempfunden. Matrioshkas globaler Erfolg spiegelt sich im Einsatz in zahlreichen Hotel- oder Restaurantprojekten auf der ganzen Welt wider.

In der Lateralis Tischleuchte offenbart sich die Innermost Materialqualität. Verschiedene edle Materialien wie Messing, mundgeblasenes Glas und Eschenholz umhüllen sich und sorgen für ein geheimnisvolles Licht. Die Lateralis Leuchte wurde bei dem German Design Award 2016 mit einer Special Mention in der Kategorie „Exzellentes Produktdesign“ bedacht.

Die Yoy Tischleuchte von Innermost ist ein herausragendes Beispiel für das innovative und kreative Schaffen der britischen Designschmiede. Die von dem japanischen Designduo Yoy entworfene Yoy Light spielt mit Illusionen, indem ein klassischer Schirm beim Einschalten lediglich an die Wand projiziert wird. Innermost gelingt es damit nur einmal mehr, die Grenzen zwischen Design und Magie auszuloten.

Parasol ist ein Miniatur-Sonnenschirm in Form einer Tischleuchte. Diese Innermost Leuchte sorgt für ein individuelles Lichterlebnis, indem man den Edelstahlschirm kippt oder schwenkt.

Design-Neuheiten aus 2019


In jedes Sortiment gehört eine Glaskugel-Pendelleuchte – das dachte sich wohl auch Innermost und lancierte jüngst die Drop Pendelleuchte. Der mattierte Glasschirm in Form einer Kugel schenkt der Umgebung gleichmäßiges, diffuses Licht. Die in zwei Größen erhältliche Drop besitzt in der Variante mit 40 cm Durchmesser ein vier Meter langes Kabel und ist dadurch auch für Räume mit hohen Decken geeignet. Drop erweist sich besonders im Arrangement aus mehreren Leuchten als gelungene und ansprechende Lichtlösung.

Die im industriellen Stil gefertigte Foundry Pendelleuchte kann auf Anfrage in einer beliebigen RAL-Farbe lackiert werden und dadurch zum ganz individuellen Leuchtobjekt avancieren. Weiß, Rot und Schwarz können direkt im Online-Shop bestellt werden.

Die kleine Schwester der Cobra Leseleuchte heißt Cobra Nude und besteht aus lackiertem Stahl, anstatt mit Naturleder überzogen zu sein. Cobra LED von Innermost verdankt ihren Namen einer schlangenähnlichen Statur, der sich in zahlreiche Positionen biegen lässt. Die Wandleuchte lässt sich also nach dem persönlichen Lesebedürfnis ausrichten, während sie fokussiertes Direktlicht verbreitet. Technische Details wie ein Sensorschalter und eine USB-Anschlussstelle komplettieren die Funktionalität der Cobra Nude Wandleuchte.