Bocci
Leuchten & Lampen

Die kanadische Leuchtenmarke Bocci ist bekannt für fantastische Pendelleuchten aus Glas, entworfen von Omer Arbel.

Bocci wurde 2005 von Omer Arbel und Randy Bishop gegründet. Arbel fungiert als Art Director und Chefdesigner des Labels. Das Sortiment konzentriert sich auf nur wenige Kollektionen, jede mit ihrem eigenen Charakter und unnachahmlichen Charme. In der Regel sind die Bocci-Leuchten aus Glas gefertigt, es kommen aber auch Metall oder Keramik zum Einsatz. Durch Schmelzen, Gießen und weitere handwerkliche, oftmals experimentale Techniken erhalten die Materialien einzigartige Formen mit faszinierenden Unregelmäßigkeiten, die jede Leuchte zu einem Unikat, gar zu einem Kunstwerk machen.

Anstatt normaler Namen gibt Omer Arbel seinen Werken fortlaufende Nummern. Nicht jede Idee des Designers wird in Serie umgesetzt – die erste Leuchte im Bocci-Programm war die Nummer 14 – aber oftmals bauen die verschiedenen Designs aufeinander auf, denken alte Ideen weiter und spielen mit Form, Farbe und Material. Auch diese nachvollziehbaren Gedankengänge hinter den Enwürfen, die wie ein roter Faden durch das Sortiment laufen und für Kohärenz sorgen, machen den besonderen Reiz der Bocci-Leuchten aus.

Jede Bocci-Leuchte existiert in der Regel als Einzelversion sowie als Mehrfach-Kombinationen, wobei auch individuelle Maßanfertigungen möglich sind. Das Label kümmert sich neben seinem regulären Leuchtensortiment auch um Projekte und Lichtinstallationen von unnachahmlicher Komplexität, Sinnlichkeit und lebendigem Zauber.

Beliebte Kollektionen

Der Klassiker unter den Bocci-Leuchten ist die Kollektion Bocci 14. Die kugelförmige Pendelleuchte besteht aus handgegossenem Glas mit natürlich vorkommenden Lufteinschlüssen und anderen feinen Unregelmäßigkeiten. Egal ob als Einzelpendelleuchte, in einer Reihe über dem Küchentresen oder in einem opulenten Cluster, Bocci 14 überzeugt mit faszinierender Tiefe, Solidität und einzigartiger Ausstrahlung.

Die Bocci 28 denkt die Idee der edlen Glaskugel weiter und interpretiert sie mit organischer Ästhetik neu. Hier entstehen die Glaskörper in einem komplexen Blasverfahren. Die Glaskugel weist unregelmäßige Einbuchtungen auf und umhüllt eine kleinere Kugel aus satiniertem Glas, in der sich das Leuchtmittel verbirgt. Jede Leuchte ist ein Unikat mit einzigartiger Gestalt.

Bocci 21 bringt ein neues Material ins Spiel: Eine dünne Schicht Porzellan umkleidet die zarten Glasschirme und lassen das Licht sanft und warm durchschimmern. Auch hier ist jede Form ein wenig anders, jede Leuchte ein Einzelstück, sodass es auch in größeren Gruppenarrangements niemals zu Wiederholungen kommt.

Die wichtigsten Designer für Bocci


Omer Arbel

Omer Arbel

Der Kreativchef der Marke Bocci lebt in Berlin und Vancouver und entwarf die erfolgreiche Kugelleuchte 14, die aus Glas gefertigt wird.