Lumina Leuchten & Lampen

Beliebte Kollektionen

Das 1975 gegründete Lumina ist der Inbegriff für ein außergewöhnliches Design, geprägt durch optisch minimalistische Gestaltung, die im Einklang mit der erzeugten Wirkung des Lichts steht.

Anfang der 1970er Jahre war Tommaso Cimini an der Entwicklung von Transformatoren beteiligt, die die Basis seiner ersten Leuchtenkreation wurden. Im Jahr 1973 entstand nach seinem Entwurf die minimalistische Tischleuchte Daphine, die den Grundstein für die Geschichte von Lumina Italia legte. Nachdem Cimini sein Werk 1974 auf der Messe Fiera Campionaria in Mailand präsentiert hatte, folgte die Gründung von Lumina Italia. Zu den Prinzipien der Firma gehören seitdem eine schlichte Gestaltung, Langlebigkeit und die Verwendung zuverlässiger Materialien von erstklassiger Qualität.

Auf die Entwürfe der Lampen aus dem Hause Lumina haben seit dem Beginn der Produktion neben Cimini auch andere bekannte und visionäre Designer Einfluss. Dazu gehört unter anderem Emanuele Ricci, der die Lumina Galileo entwarf. Kurz nach der Standortverlegung nach Alurno nahe Mailand folgten Niederlassungen in der Schweiz und Deutschland. Die Leitung der Firma übernahmen schließlich Tommaso Ciminis Söhne Ettore und Andrea, die Lumina auf die Verwendung moderner Technologien einstellen.

Die Faszination für Minimalismus, Simplizität der Form und überzeugende Funktionalität findet großen Anklang, weshalb viele Entwürfe des italienischen Lampenherstellers mit internationalen Auszeichnungen geehrt wurden. Dazu zählen der Best of Category Award Lightfair International und auch der Design Plus Award.

Design-Klassiker und Evergreens


Lumina Leuchten & Lampen nach Anwendung


Weitere Kollektionen


Die wichtigsten Designer