de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Lumina Daphine

Tommaso Cimini


Die bewegliche Lumina Daphine Leuchte wurde von Tommaso Cimini in den
70er Jahren entworfen und besticht mit einer reduzierten, funktionalen Gestalt.

Die Daphine Kollektion von Lumina gehört zu den Bestsellern des Lumina Sortiments. Tommaso Cimini entwarf 1973 die Daphine Tavolo Classic Tischleuchte und schuf damit eine Stilikone, die mit rationaler Ästhetik und herausragender Funktionalität noch heute eine attraktive Schreibtischleuchte ist.

Die Lumina Daphine Tavolo besteht aus Metall mit einem Fuß aus Gusseisen, der einen Lamellentrafo beherbergt. Der besondere Clou der Daphine Tavolo verbirgt sich hinter dem unglaublich filigranen Gelenkarm, in dem die Stromzuführung versteckt ist. So benötigt Daphine kein zusätzliches Kabel - möglich macht dies die Niedervolt-Halogentechnik. Auf dem nur 5 Millimeter dicken Gelenkarm sitzt der um 360 Grad drehbare Leuchtenkopf, der zur effizienten Kühlung mit Lüftungsschlitzen an der Oberseite ausgestattet ist. Durch den Transformator im Fuß wird die energiesparende 12V Halogenlampe versorgt.

Die feingliedrigen Arme sind nicht nur ein Paradebeispiel für moderne Lichttechnik gemäß der 70er Jahre, sondern bestechen durch ihre hervorragende Flexibilität. Daphine lässt sich sogar in extreme Positionen bewegen, wird dadurch vielseitigen Beleuchtungskonzepten gerecht und ist die ideale Schreibtisch- und Arbeitsplatzleuchte.

Aufgrund des durchschlagenden Erfolges von Daphine wurde sie durch die Daphine Wandleuchten und Daphine Stehleuchten ergänzt. Außerdem erhielt sie eine kleine Schwester namens Daphinette.

Die einstimmige Anerkennung haben Daphine zu einem herausragenden Modell der Funktionalität und Eleganz gemacht, wodurch sie zu Recht in die Geschichte des Designs eingegangen ist.

Design


Tommaso Cimini

Der Italiener studierte in Mailand und gründete dort das Leuchtenunternehmen Lumina, das 1974 die weltweit populäre Tischleuchte Daphine lancierte.