Von Beruf Nachtschwärmer: Designer Außenleuchten in ihrer ganzen Vielfalt

Magdalena Ferner, 22.05.2015

Foto: Outdoor ist in - die Marke fatboy rückt mit der mobilen Edison Kollektion das Leben bei jeder abendlichen Gelegenheit ins beste Licht.

Wenn die Außenleuchte erwacht ... Natürlich, Licht ist stets ein Gestalter der Nacht. Denn Dunkelheit ist sein Revier. Doch normale Innenleuchten sind in der Regel an dunklen Tagen oder abends im Einsatz. Echte Nachtschwärmer sind nur die Außenleuchten. Nur Sie wachen draußen, während wir Menschen schnell durch die Nacht huschen oder bereits schlafen.

Mit der Dämmerung beginnt die Zeit der Außenleuchte. Die ersten Laternen und Pollerleuchten entlang der Straßen und Wege leuchten auf. Boden- und Wandeinbauleuchten geben Orientierung, während Strahler punktuelle Akzente setzen. Ob öffentliche Wege, repräsentative Gebäude oder heimische Zufahrten, Gärten und Balkone, wenn die Nacht hereinbricht, sorgen Außenleuchten für helle Freude.

Foto: Poul Henningsen entwarf die Toldpod 155 Wandleuchte für den Außenbereich.

Willkommen! Nicht der Hausherr, nicht der Hund und erst recht nicht der individualisierte Fußabstreifer begrüßen uns und unsere Gäste zuerst. Nein, es ist stets die Außenbeleuchtung, die klar und deutlich "Hereinspaziert!" sagt. Doch dabei ist das Licht durchaus wählerisch. Uns selbst und unseren Freunden leuchtet es den Weg bis zur Tür, gibt Orientierung und ein gutes Gefühl. Handelt es sich jedoch um potentielle Einbrecher, so verdeutlicht das helle Licht ihnen "Hier nicht!" und verschreckt sie gerne auch mit Bewegungsmeldern, die sich plötzlich ins Rampenlicht stellen.

Foto: Die begehbare Einbauleuchte Wetsy von SLV hält dank Schutzart IP67 ganz schön was aus.

Helden brauchen Superkräfte: Außenleuchten geben uns das gute Gefühl, nicht im Dunkeln verloren zu sein. Doch dafür ist nicht jede Leuchte geboren. Wer ein Held der Nacht sein will, muss entsprechende Gene in Form einer hohen IP Schutzart mitbringen. Witterungsbeständig, bruchsicher und geschützt vor Fremdkörpern und Feuchtigkeit fühlt sich die Außenleuchte voll und ganz in ihrem Element. Als geborener Nachtschwärmer lässt sie dabei niemanden im Dunkeln über ihre Mission, Sicherheit und Orientierung zu schaffen.

Foto: Die Marset TXL Pendelleuchte hüllt die Terrasse in ein wohnliches Ambiente.

Erst das Licht, dann das Vergnügen: Die Außenleuchte ist jedoch kein strenger Geselle, sondern versteht durchaus Spaß. Ist die Sicherheit vor der Türe erst einmal gewährleistet, macht sie sprichwörtlich die Nacht zu Tag. Auf der Terrasse spendet sie eine angenehme Atmosphäre, auf dem Balkon erstrahlt sie im dekorativen Glanz und auf Gartenfesten blüht sie so richtig auf. Ob romantisch bei einem Glas Wein oder gesellig mit Freunden bis in die Nacht, die Außenleuchte weiß stets eine wohnliche Stimmung unter freiem Himmel zu zaubern.

Foto: Die SLV Nautilus Spike Spießleuchte steckt Tag und Nacht im Beet.

Ab ins Beet: Die Outdoor-Leuchte erhellt nicht nur den Außenbereich, sie mischt sich regelrecht darunter. Wer kann sich schon ein Stadtbild ohne Straßenlaternen vorstellen? Genauso ist es unvorstellbar, den heimischen Garten unbeleuchtet zu lassen. Es beginnt mit einer funktionalen Beleuchtung auf der Terrasse bzw. entlang der Hauswand, erstreckt sich durch Beete sowie rund um den Teich und reicht bis zu zielgerichteten Spots auf besonders schöne Gewächse. Die Außenleuchte beweist dabei ihre ausgesprochen große Kreativität - ob als Spießleuchte, Girlande oder Einbauleuchte.

Foto: Die Außenleuchte Ipnos Outdoor von Flos bildet einen Raum aus purem Licht.

Lichtraum im Freien: Wo die eine Außenleuchte sich zurückhält und Wegen, Einfahrten und Straßen den Platz im Rampenlicht überlässt, bringen sich andere Designleuchten dieser Gattung selbst in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Solch außergewöhnliche Außenleuchten haben repräsentativen Charakter. Mehr noch, sie verdeutlichen jedem, der daran vorübergeht, dass der Ort, an dem die Leuchte installiert sind, etwas ganz Besonderes sein muss. Dabei müssen die Außenleuchten gar nicht spektakulär designt sein. Vielmehr geht es darum, dass es ihnen gelingt, im Freien echte Lichträume zu schaffen, die den Menschen von Natur aus anlocken.

Foto: Die kugelförmige Decken- oder Wandleuchte Dioscuri von Artemide bringt in Feuchträumen oder Außenbereichen Licht ins Dunkel.

Der Exot unter den Außenleuchten: Nicht jede Leuchte, die grundsätzlich die Veranlagung zum Helden der Nacht hat, möchte im Außendienst arbeiten. Dies liegt nicht etwa daran, dass sie dunkle Gassen scheut, vielmehr sieht sie andernorts ihr Zuhause und wird tatsächlich in Nassbereichen gebraucht. Zwei Herzen schlagen hier in einer Brust: Auf der einen Seite die ganze Kraft einer hohen IP Schutzart, die auch kräftigsten Regengüssen widersteht, auf der anderen Seite das tiefe Bewusstsein, dass auch im Innenbereich Sicherheit höchste Priorität hat. Ein wahrer Held eben, diese Außenleuchte.