"Rose Quartz" und "Serenity": Pantone wählt gleich zwei Farben des Jahres 2016

Anna-Luise Lippach, 04.12.2015

Foto: Die Überraschung von Pantone: Mit Rose Quartz und Serenity teilen sich erstmals zwei Töne den Titel der Farbe des Jahres.

Jedes Jahr wählt das Unternehmen Pantone eine "Farbe des Jahres", die im kommenden Jahr in Mode und Design den Ton angeben soll. Nun überrascht Pantone mit einer ungewöhnlichen Premiere: Diesmal gibt es nicht nur eine Farbe des Jahres, sondern gleich zwei: "Rose Quartz" und "Serenity".

Bei Rose Quartz handelt es sich um ein zartes Rosa, das seinen Namen natürlich von dem Mineral Rosenquarz hat. Serenity heißt zu Deutsch soviel wie "Gelassenheit" und beschreibt die beruhigende Wirkung des sanften Blautons.

Zunächst mag es widersinnig erscheinen, zwei Farben zur "Farbe des Jahres" zu küren. Tatsächlich aber dreht sich für Pantone alles um die Wechselwirkung der beiden Töne, das faszinierende Farbspektrum, das sich zwischen ihnen entfaltet, und auch um die Symbolkraft dieser unerwarteten Verbindung.

Foto: Die Tischleuchte Light-Air von Kartell lässt ihre Stoffschirme scheinbar über dem Tisch schweben. Pastelltöne, wie hier Hellblau und Rosa, verstärken den luftigen und freundlichen Eindruck der Leuchte.

Mehr Ruhe und Gelassenheit. Auf der einen Seite steht also ein zartes und lebendiges Rosa, auf der anderen Seite eine kühle Farbe ähnlich dem Tiefblau des Himmels. Beide Töne haben eine beruhigende Wirkung, sowohl für sich allein genommen als auch in Kombination miteinander. Besonders faszinierend wird es, wenn die Farben in sanften, pastelligen Violetttönen miteinander verfließen. Eine Quelle der Ruhe in hektischen Zeiten, ein Gleichgewicht, das Sicherheit und Geborgenheit vermitteln soll.

Foto: Die Pendelleuchte Bell von Northern Lighting gibt es in verschiedenen Pastellfarben, darunter auch in Rosa und in Himmelblau.

Hellblau und Rosa? Eigentlich ist das ein klassisches Gegensatzpaar. In unserem Kulturkreis sind es Symbolfarben, die für "männlich" und "weiblich" stehen. Klassisch kommen sie bei Babykleidung und der Einrichtung von Kinderzimmern zum Einsatz, um das Geschlecht des Kindes möglichst unmissverständlich zu kommunizieren. Der Trend geht jedoch längst weg von solch strikten Vorstellungen und hin zu mehr Individualität. In der Mode, aber auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen löst man sich mehr und mehr von strengen Geschlechterrollen, und nicht nur Farben verlieren ihre geschlechtsspezifischen Assoziationen. Mit dem Farbverlauf zwischen Rosa und Hellblau verdeutlicht Pantone das Verwischen dieser Grenzen.

Foto: Die komplett transparente Tischleuchte Transloetje von fatboy bietet Einblick in ihr Inneres. Der getönte Kunststoff sorgt für einen farbigen Akzent.

Im Bereich der Inneneinrichtung bieten sich die Farben Serenity und Rose Quartz besonders für helle und jugendliche Räume an. Wie andere Pastelltöne harmonieren sie mit natürlichem Holz, mit weißen Wänden oder Möbeln und auch mit trendigen Metalloberflächen in Kupfer oder Messing. Transparente Materialien, wie Kunststoffe oder Glas, interagieren besonders effektvoll mit ihrer Umgebung und schaffen Farbabstufungen, die perfekt zur Philosophie hinter der Pantone Farbe des Jahres 2016 passen.

Als zarte und unaufdringliche Farbtupfer –  in Form einer Vase oder Tischleuchte auf dem Sideboard, als schmückendes Accessoire oder als Pendelleuchte über einem Tisch –  bringen Rose Quartz und Serenity einen Hauch von Wärme und Gemütlichkeit mit sich.

Foto: Sanfte Farbübergänge in Violett, die an einen Sonnenuntergang erinnern, bietet die wunderschöne Pendelleuchte Say My Name von Northern Lighting.

Foto: Die Tischleuchte Costanza mit weißer Teleskopstange von Luceplan liegt mit der neuen Schirmfarbe "mystisches Rosa" voll im Trend.

Foto: Dank ihrer Transparenz erscheint das beruhigende Blau der Pendelleuchte Plass Media von Foscarini in vielen sanften Abstufungen.

Foto: Auch die rosa Ausführung der kleinen Tischleuchte Binic von Foscarini ist bereit für das Jahr 2016.