Ingo Maurer
Birds Kollektion


Die Leuchten der Kollektion Birds von Ingo Maurer sind
grazile Lichtobjekte aus mehreren geflügelten Glühbirnen.

Die Kollektion Birds präsentiert Ingo Maurers legendäre geflügelte Glühbirnen in vielen Varianten: als Tischleuchten, Wandleuchten, Deckenleuchten und sogar als opulente Kronleuchter mit einer oder mehrerer Lichtquellen.

Die sanft leuchtende Birne erhält durch ihre zierlichen Flügel eine magische Note. Sie wird von zwei dünnen Drähten gehalten, die je nach Modell direkt zum Sockel verlaufen oder sich mit weiteren Drähten zu einer filigranen Struktur verbinden. Grazil, romantisch und mit einer Prise Humor sind die Birds Leuchten ein Hingucker, der zum Träumen einlädt, ein einzigartig schöner Designklassiker mit hohem Wiedererkennungswert.

Die Kollektion hatte ihren Ursprung 1992 mit der Leuchtenikone Lucellino. Der Name ist ein Portmanteau aus den italienischen Worten „luce“ (Licht) und „uccellino“ (Vögelchen) und bringt damit Ingo Maurers Designidee auf den Punkt. Lucellino präsentiert eine Kreuzung aus Glühlampe und Vogel, indem sie eine Glühbirne mit einem kleinen Flügelpaar aus echten weißen Gänsefedern ziert. Es handelt sich dabei natürlich um kein handelsübliches Leuchtmittel, sondern um eine Spezialanfertigung, die ihren Strom über einen langen roten Draht erhält. So muss die Lampe nicht in eine Fassung geschraubt werden, das Gewinde bleibt sichtbar und die Leuchte selbst wirkt in ihrer Gesamtheit ungemein grazil, mit einer Leichtigkeit, als würde sie in der Tat auf Engelsflügeln davonflattern. Die feingliedrige Drahthalterung ist außerdem formbar und erlaubt ein Ausrichten des kleinen Leuchtenkopfes.

Die Birds Leuchten entstehen in sorgfältiger Handarbeit, und verwenden inzwischen zeitgemäß LEDs als Lichtquelle. Das warmweiße, sanfte Licht kann bei manchen Modellen gedimmt werden.

Die Leuchten der Birds-Kollektion sind nicht für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit oder für den Einsatz im Freien geeignet.