de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ
Rodolfo Dordoni

Rodolfo Dordoni

Das italienische Kreativgenie Rodolfo Dordoni wurde 1954 in Mailand geboren und lebt und arbeitet noch heute in der Designmetropole. Gemeinsam mit dem heutigen Art Director von Capellini, Giulio Cappellini, studierte er am Polytechnikum in Mailand Architektur und machte seine ersten Karriereschritte als künstlerischer Leiter bei Cappellini von 1979 bis 1989. Neben Cappellini übernahm er im Laufe der Zeit außerdem die künstlerische Leitung für die Glaskollektion von Artemide, die Möbelkollektion von FontanaArte und die Leuchtenkollektion von Foscarini. Seit 1997 bis heute ist Dordoni Art Director bei Minotti und seit 2006 bei Roda. Gerade das Sortiment von Minotti mit seinen klaren Sitzmöbeln prägte er durch seine zeitlosen Designs entscheidend. Gemeinsam mit Alessandro Acerbi und Luca Zaniboni gründete er 2005 das Studio Dordoni Architetti, das weltweit in den Bereichen architektonische und innenarchitektonische Planung für Wohn-, Gewerbe- und Ausstellungsflächen tätig ist. Das Portfolio des erfolgreichen Designers umfasst außerdem Projekte mit Marken wie Arteluce, Cassina, Flos, Kartell, Driade oder Venini.

Klare Formen und hochwertige Materialien prägen die Kreationen des Designers. 1990 entwickelte er für den damals noch unbekannten Leuchtenmanufaktur Foscarini die ikonische Tischleuchte Lumière mit dem charakteristischen Dreifuß und dem Schirm aus mundgeblasenem Glas. Lumière markierte entscheidend den internationalen Durchbruch von Foscarini und ist bis heute ein Verkaufsschlager. Auch das runde und klassisch schöne Design der Foscarini Buds Leuchten gehen auf das Konto von Rodolfo Dordoni. Für Flos konzipierte er die Ray Leuchten, die eine spannende Mischung aus Leuchtturm und Strommast versinnbildlichen. Mit der Wandleuchte Pochette von Flos kreierte er eine Leuchte für indirektes, lebendiges Licht und aparte Schatten.