de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Michele de Lucchi

Michele de Lucchi

Michele de Lucchi ist seit den 1970er Jahren als Architekt und Designer tätig. Als Mitbegründer der Memphis-Gruppe und Vertreter des "radikalen Designs" hatte er maßgeblichen Einfluss auf die italienische und internationale Designgeschichte. Seit den 1980ern arbeitet de Lucchi für internationale Firmen als Produktdesigner, darunter Unternehmen für Designleuchten und Möbel wie Artemide, FontanaArte, Olivetti, Bodum und Kartell. Zu seinen erfolgreichsten Arbeiten gehört die Schreibtischleuchte Tolomeo, welche er gemeinsam mit Giancarlo Fassina für Artemide entwarf.

De Lucchi wurde 1951 in Ferrara geboren und studierte in Florenz Architektur. Bereits während seines Studiums wandte er sich dem "radikalen Design" zu und gründete mit Gleichgesinnten die Gruppe Cavart. In den späten 1970ern war er für das Studio Alchimia tätig, eine Gruppe, die sich gegen Massenproduktion und rein funktionale Objekte wandte. Zusammen mit Ettore Sottsass, der ebenfalls Teil von Studio Alchimia war, gründete de Lucchi 1981 die Memphis-Gruppe, die einer ähnlichen Philosophie folgte und deren farbenfrohen, unkonventionell geformten Produkte heute oftmals den Status von Ikonen besitzen.

Für seine Arbeiten wurde er mit zahlreichen wichtigen Designpreisen ausgezeichnet, unter anderem dem IF Design Award, dem Design Plus und dem Compasso d'Oro. Seine Werke sind in wichtigen Museen auf der ganzen Welt ausgestellt, zum Beispiel im Centre Pompidou in Paris und im Neuen Museum Berlin.

Michele de Lucchis Lampen und Möbel zeichnen sich durch Funktionalität und ästhetische Formgebung aus. Hochwertige Materialien und eine durchdachte Gestaltung machen seine Werke zu zeitlosen Klassikern.

Foto: © Ph.GiovanniGastel

Alle Kollektionen von Michele de Lucchi