de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Leonhard Bopp

Leonhard Bopp

Der Leuchtendesigner Leonhard Bopp besuchte das Nicolaus-Kistner-Gymnasium in Mosbach im nördlichen Baden-Württemberg. Nach seiner Schullaufbahn schlug er zunächst einen völlig anderen fachlichen Weg ein und studierte von 1978 bis 1982 Pharmazie an der Julius-Maximilian-Universität in Würzburg. Erst mit dem Eintritt in die Firma Bopp Leuchten im Jahr 1985 verabschiedete er sich vom Apothekerdasein, kam mit Leuchtendesign in Berührung und setzte sich fortan intensiv damit auseinander.

Noch heute ist Leonhard Bopp Geschäftsführer der Bopp Leuchten GmbH mit Unternehmenssitz in Limbach im Odenwald. Die Leuchtenmanufaktur, deren Tochterfirma Escale 1991 gegründet wurde, produziert Leuchten für den deutschen und den internationalen Markt. Die Idee für die später Escale getaufte Tochterfirma hingegen entstand 1988 aus einer Bekanntschaft und späteren Freundschaft zwischen Leonhard Bopp und dem freiberuflichen Designer Mosru Mohiuddin. Das Ziel war es, Leuchten zu entwickeln, die an keinerlei Erwartungshaltung der Kunden gekoppelt waren und bei denen die Verkäuflichkeit des Produktes zunächst unwichtig war. Die Escale Leuchten werden heute anders als Bopp Leuchten exklusiver in sorgfältig ausgewählten, gehobenen Fachgeschäften gehandelt.

Einige Escale Leuchten haben sich mittlerweile erfolgreich im Markt positioniert und gelten als zeitlos schöne Designobjekte mit ausgezeichneter Lichtwirkung. Aus der kreativen Feder von Leonhard Bopp stammen beispielsweise die Deckenleuchte Crystal Rain und die Eos Pendelleuchte. Sie zeichnen sich, wie alle Escale Produkte, durch eine besonders qualitative Materialverarbeitung und eine hochwertige Lichttechnik aus, was zur Langlebigkeit der Leuchten beiträgt.