de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Inga Sempé

Inga Sempé

Die französische Designerin Inga Sempé wurde 1968 in Paris geboren. Ihre Eltern sind die Malerin und Illustratorin Mette Ivers und der bekannte Zeichner Jean-Jacques Sempé. Sie selbst zählt heute zu den bedeutendsten Leuchten-Designern Frankreich. Ihre Designs finden sich in den Sortimenten wichtiger Marken wie Luceplan oder Wästberg.

Inga Sempé studierte in Paris an der renommierten „École nationale supérieure de création industrielle“. 2000/2001 arbeitete sie als Stipendiatin der Académie de France in der Villa Medici in Rom, und gründete später ihr eigenes Design-Atelier in Paris. Ihre Arbeiten, die von Möbeln über Leuchten bis zu Haushaltsgegenständen reichen, bescherten Sempé nicht nur internationale Aufmerksamkeit, sondern auch zahlreiche Designpreise, etwa den Red Dot Design Award und den „Grand Prix de la création“ der Stadt Paris.

Inga Sempés Leuchten sind in der Regel in einem einfachen und klaren Stil gehalten, bei dem die Funktion im Vordergrund steht. Trotzdem sind die Leuchten der Designerin oft farbenfroh und emotional, sogar verspielt. Für Wästberg entwickelte sie die Kollektion w103 mit schüsselartigen, bunten Schirmen, sowie die multifunktionale Klemmleuchte Île, inspiriert von den Klemm-Leseleuchten ihrer Kindheit.

Foto: © Marion Leflour

Alle Kollektionen von Inga Sempé