de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Ferruccio Laviani

Ferruccio Laviani

Ferruccio Laviani wurde 1960 in Cremona, Italien, geboren und studierte am Polytechnikum in Mailand Architektur. Unter anderem besuchte er die Kurse von Achille Castiglioni, Marco Zanuso oder Ettore Sottsass und graduierte im Jahr 1986. Während seines Architekturstudiums begann Laviani außerdem noch ein Designstudium an der renommierten "School of Design" am Mailänder Polytechnikum, das er 1984 abschloss. Bereits während seines Studiums arbeitete er 1983 im Designstudio von Michele De Lucchi und wurde 1986 Partner.

1991 verließ Ferruccio Laviani diese Firma und gründete sein eigenes Designbüro in Mailand. Seither arbeitet der ambitionierte Italiener in den Bereichen Produktdesign, Interior Design und als Art Director. In der Position des Art Directors fungierte er für Kartell, aber auch für zahlreiche weitere namhafte Marken wie Flos, DePadova, Moroso, Foscarini oder Emmemobili. Für Kartell übernahm er außerdem die gestalterische Leitung des Messestandes, was den Beginn seiner Erfolgsgeschichte bei dem Designgiganten markiert. Des Weiteren entwirft Laviani Verkaufsflächen, Lichtinstallationen, Büros und Hotels für private Kunden oder internationale Marken, darunter Dolce & Gabbana, Citroen, Moët Hennessy, Swarovski oder Samsung.

Besonders das Leuchtensortiment der renommierten Designmarke Kartell prägte Ferruccio Laviani maßgeblich. Für die Messe im Jahr 2000 entwickelte er die Leuchte Fly und zahlreiche weitere folgten, wie zum Beispiel Bourgie, Cindy, , Kabuki oder die LED-Tischleuchte Battery (2015). Für den italienischen Hersteller Foscarini schuf er die Orbital und Tuareg Stehleuchten.

Alle Kollektionen von Ferruccio Laviani