de
DE

LIEFERLAND UND STEUERSATZ

Fabio Novembre

Fabio Novembre wurde 1966 in Lecce, einer Stadt auf der süditalienischen Halbinsel Apulien, geboren und studierte am Mailänder Polytechnikum Architektur. Im Anschluss an sein Studium zog er zunächst nach New York, doch als er seine Leidenschaft für Design entdeckte, siedelte er nach Hong Kong um und realisierte sein erstes Projekt: den Anna Molinari Blumarine Store. Nachdem er 1994 sein erstes eigenes Designstudio in Mailand eröffnet hatte, folgten zahlreiche weitere Projekte der innenarchitektonischen Planung und Umsetzung.

Erst ab 2001 begann Novembre mit dem Entwurf von Möbeln. Designermöbel mit skulpturalem Charakter wurden zu seinem Markenzeichen. Es entstanden der Org Tisch (2001) und das Sofa And (2002) für Cappellini sowie das Sofa Divina für Driade (2008). Für Casamania stellte er die kontroversen Stühle Him & Her vor, die formal dem Panton Chair ähneln, in der Ansicht von hinten aber einen männlichen bzw. weiblichen Akt abbilden. Entblößte Körperteile und Körper spielen neben der Auseinandersetzung mit christlichen Symbolen in den Arbeiten von Fabio Novembre eine wichtige Rolle. Mit seinen teilweise provokativen Entwürfen zog der Italiener schon oft die Aufmerksamkeit auf sich und genießt heute weitreichende Bekanntheit in der Designszene.

Beachtliche Präsenz beweist der Nemo Chair für Driade (2010), der von hinten einer dreidimensionalen Gesichtsmaske gleicht. Der große Sessel besitzt vorne eine großzügige, gemütliche Sitzfläche und füllt den Raum mit seiner dramatischen Statur und seiner imposanten Größe. Für Kartell entwarf Fabio Novembre die kabellose Lantern Tischleuchte (2016) aus transparentem PMMA für den Außenbereich.

Viele renommierte Unternehmen zählen zu Novembres Klienten, darunter neben Cappellini, Driade oder Kartell auch Marken wie BMW, Lavazza, Fiat oder Philipps.