Bernard-Albin Gras

Bernard-Albin Gras

Der 1886 geborene Designer Bernard-Albin Gras skizzierte 1921 eine Serie funktionaler Leuchten für Büros und Werkstätten, was die Geburtsstunde der Lampe Gras markiert – einer Designikone des 20. Jahrhunderts.

Der Franzose widmete sich mit Leidenschaft der Aufgabe, die Arbeitsbedingungen einfacher Arbeiter mithilfe technischer Ingenieurskunst zu verbessern. Die Lampe Gras gehört zu seinen berühmtesten Entwürfen und prägte das funktionelle Design des vergangenen Jahrhunderts maßgeblich. Mit der Lampe Gras beeindruckte Bernard-Albin Gras in den Bereichen Ergonomie und Mechanik. Ohne Schrauben und Lötstellen ist die ursprünglich als Schreibtischleuchte konzipierte Lampe Gras mechanisch simpel und gleichzeitig robust und langlebig. Fortschrittlich gestaltete Bernard-Albin Gras auch funktionale Details wie den Sockel, der gleichzeitig eine originelle ästhetische Komponente darstellt. Die auf die reine Funktion reduzierte Formensprache der Lampe Gras begeisterte auch einflussreiche Architekten und Designer wie Le Corbusier. Er gilt als Unterstützer von Bernard-Albin Gras und nutzte die Lampe Gras für den Privatgebrauch sowie für zahlreiche seiner internationalen Projekte.

Der Visionär Bernard-Albin Gras schuf mit der Lampe Gras einen Designklassiker, der im beruflichen und privaten Bereich gleichermaßen beliebt ist und heute von DCW in unveränderter Form, aber mit zeitgemäßer Lichttechnik produziert wird. Der Franzose starb im Jahr 1943.

Foto: DCW éditions