Santa & Cole
 
· Seite 1 · 2 · 3 ·

Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Bei Lieferungen in andere Länder können abweichende Steuern anfallen. Bitte wählen Sie Ihr Zielland, um die Preisanzeige zu aktualisieren.

Informationen zu den Versandkosten und Lieferzeiten.

UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

SANTA & COLE – ELEGANZ ALS MARKENZEICHEN


Santa & Cole, dieser Name mutet englische Wurzeln an, jedoch stammt die Designerleuchtenschmiede aus dem sonnigen Spanien, genauer gesagt aus Barcelona. Im Jahr 1985 taten sich Javier Nieto Santa, Gabriel Ordeig Cole und Nina Masó zusammen und gründeten die Santa & Cole Ediciones de Diseño S.A., ein Unternehmen für Industriedesign-Editionen, das es sich zum Ziel gesetzt hatte, den Alltag der Menschen durch schöne Produkte zu bereichern. Nicht Masse, sondern Klasse, das stand von Anfang an auf dem Programm der jungen Geschäftsleute. Ihre Absicht war es, dem in den 80er Jahren vorherrschenden kühlen Halogenlicht warm ausstrahlende und ansprechend geformte Entwürfe entgegenzusetzen. Der Begriff 'elegant' beschreibt dabei das Erscheinungsbild von Santa & Cole-Produkten am treffendsten.




VON BÁSICA BIS TRÍPODE: SANTA & COLE DESIGN ZEICHNET SICH DURCH STILSICHERHEIT AUS


Selten kann man einem Hersteller stilistische Uniformität nachsagen und es dabei so wohlwollend meinen wie im Falle von Santa & Cole. Denn was bei allen Modellen auffällt, ist der Schirm der Lampe. Santa & Cole und seine Designer behalten sich dennoch vor, diesen variantenreich und stets passend zum Gesamtaspekt der jeweiligen Leuchte einzusetzen. Klare Linien und hochwertige Materialien, dezente Farben und die warme Lichtfarbe charakterisieren die leuchtenden Produkte dieser Marke. Im Jahr 1987 durfte die Tischleuchte Santa & Cole Básica von Santiago Rocqueta als erste den Namen Santa & Cole in die Welt tragen. Sie besteht aus einer minimalistischen Struktur, nämlich einer Säule aus Birkenholz und Nickel oder Bronze. Die Lampe wird von typischen Schirmen verdeckt, entweder konisch oder zylindrisch geformt und aus Materialien wie Pappe oder Stoff gefertigt. Die Schirme finden sich bei vielen Modellen wieder, so auch bei der Serie Santa & Cole Trípode, dem berühmten Dreibeiner. Wie Ess- oder Mikadostäbchen kreuzen sich in wohlproportionierter Höhe drei dünne Metallrohre, die von dem markanten runden Plisseeschirm gekrönt werden. Die beliebteste Variante, Stehleuchte Santa & Cole Trípode G5, wurde 1997 geboren und in den Jahren 2002 und 2011 um die kleineren Schwestern Santa & Cole Trípode M3 und G6 ergänzt.




VON DESIGNKLASSIKERN BIS HIN ZU MÖBELN – AUSZUG AUS DER PRODUKTPALETTE VON SANTA & COLE


Mit der Pendelleuchte Santa & Cole GT7 beweist das versierte spanische Designteam, dass klassische Formen und zeitgenössicher Stil kein Widerspruch sind. Die Serien Santa & Cole Dorica mit ihrem mittigen länglichen Schirm, Santa & Cole TM oder Santa & Cole AJ Royal mit den seitlich platzierten Lichtquellen, oder aber Santa & Cole Moaré mit dem zweischaligen Schirm zeigen Designvariationen auf, die von interessanten Kunstgriffen geprägt sind. Ganz und gar nicht linientreu im Design sind die Entwürfe von Antoni Arola. Die Pendelleuchte Santa & Cole Leonardo gleicht einem Knäuel aus Holzbändern und reiht sich eher mit skandinavischen Vorbildern ein, während der futuristische Leuchtkranz Santa & Cole Nimba nun sogar mit LED Licht erhältlich ist. Zahrleiche Neuauflagen moderner Designklassiker aus den 60er Jahren ergänzen ebenfalls die ansprechende Produktpalette, darunter die Tischleuchten Santa & Cole Cesta oder Santa & Cole Asa von Miguel Milá. Auch Möbel sind Teil der Kollektion, wie beispielsweise der höhenverstellbare Tisch Santa & Cole Subeybaja oder der Stuhl Santa & Cole Belloch.




VERTRIEB, VERLAG, URBANE RÄUME – GESCHÄFTSFELDER EINER MODERNEN KREATIVWIRTSCHAFT


Unternehmerischen Geist beweisen die Macher von Santa & Cole bereits seit den Anfängen. Nicht nur die Eigenproduktionen und die Zusammenarbeit mit zahlreichen talentierten Designern tragen zum Erfolg bei. Die Firma übernahm den Vertrieb in Spanien für so namhafte Hersteller wie bulthaup aus Deutschland, USM aus der Schweiz, la Cornue aus Frankreich oder zuletzt der Designikone Ingo Maurer. Sogar als Verleger machten sich die Unternehmer einen Namen, denn ihrem Credo nach bedingen materielle Objekte auch Bücher, die sie würdig beschreiben. Im Jahr 2005 spaltete sich der Verlag Ediciones de Belloch von der Produktmanufaktur ab, die seitdem Monographien über Designklassiker oder zeitgenössiche Produktgestalter herausbringt. Doch nicht nur Einrichtungsläden oder Buchhandlungen sind von Santa & Coles gestalterischer Ader geprägt. Ihr frischer Geist findet sich auch in den Straßen der Heimat Barcelona wieder, wo sie urbane Elemente wie Straßenbeleuchtung, Fahhradständer oder Sitzbänke entwarfen. Die Umwelt nehmen wir meist nur unbewusst wahr, doch ist sie schön gestaltet, geht es uns einfach besser. Das trifft für die zahlreichen Projekte von Santa & Cole zweifelsohne zu.