Lieferland und Steuersatz
Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Serien Lighting

Serien Lighting schafft Designerleuchten, die mit Funktionalität und moderner Ästhetik überzeugen und seit über 30 Jahren internationale Erfolge feiern.

Jean-Marc da Costa und Manfred Wolf gründen serien.lighting 1985 in Rodgau in der Nähe von Frankfurt am Main. Die ersten Modelle stammen noch aus der Studienzeit der beiden Designer und überzeugen mit eleganter Ästhetik und bester Lichtwirkung - richtungsweisend für das Unternehmen, das heute international erfolgreich ist und neben den Werken von Wolf und da Costa auch Leuchten weiterer bekannter Designer aus Deutschland und der Welt im Programm hat, darunter der israelische Designer Yaakov Kaufman und das Designduo Hopf & Wortmann.

Der zeitlose und funktionale Stil der Serien-Leuchten macht sie nahezu universell einsetzbar. Besonders in modernen Einrichtungen fügen sie sich harmonisch in das Gesamtbild ein, eignen sich aber auch für klassische Interieurs, wo sie stilvolle Akzente setzen. Das ästhetische Design wird mit hochwertigen Materialien und sorgfältiger Verarbeitung umgesetzt. So entstehen Leuchten, die das Leben über einen langen Zeitraum bereichern. Borosilikatglas, Aluminium und Edelstahl sind typische Werkstoffe, die Serien Lighting für seine formvollendeten Werke nutzt.

Im Jahr 2016 erhielt serien.lighting den German Brand Award Gold. Auch zahlreiche Leuchtendesigns des Herstellers wurden mit bekannten Designpreisen honoriert.

Beliebte Kollektionen

Design-Klassiker und Evergreens

Zu den beliebtesten Kollektionen von Serien Lighting gehören die Pendel- und Deckenleuchten Annex, die mit einem durchdachten Aufbau überzeugen und je nach Ausführung eine andere Optik und andere Lichteffekte bereithalten. Einem ähnlichen Prinzip folgt die Kollektion Curling, hier mit zylindrisch-flacher Form anstelle der konischen Annex-Schirme. Die beiden vielseitigen Kollektionen erhielten mehrere Auszeichnungen. Curling gewann zum Beispiel den German Design Award 2018 sowie weitere Preise.

Die Kollektion Reef brilliert mit einzigartigen Schirmen aus Schaumkeramik, die eine wohnliche Lichtstimmung schaffen. Die organisch-poröse Struktur lockert die minimalistische Zylinderform im wahrsten Sinne des Wortes auf und verleiht der Reef-Leuchte eine sanfte, natürliche Anmutung – prämiert mit dem Red Dot Design Award und dem Design Plus Award.

Ebenfalls von der Natur inspiriert ist die Kollektion Poppy, deren Leuchtenköpfe Mohnblüten nachempfunden sind und sich bei eingeschaltetem Licht allmählich öffnen. Hinter dem verträumten Design steckt ausgefeilte Technik: Die feinen Blütenblätter bestehen aus Bi-Metall, das sich beim Betrieb der Halogenlampen erwärmt und auf vorgesehene Weise ausdehnt und verformt.

Einer modernen und abstrakten Optik folgt hingegen die Pendelleuchte Zoom, ein origineller Kronleuchter, dessen Scherenstruktur auseinandergezogen oder zusammengeschoben werden kann und so verschiedene Größen und unterschiedliche Formen annimmt. Dezent positionierte Halogenlämpchen oder LEDs bringen die Konstruktion aus Edelstahl und Kunststoff zum Leuchten – ein faszinierendes, beinahe futuristisch anmutendes Designobjekt.

Ein weiterer Klassiker ist die Tischleuchte Job von Yaakov Kaufman, die mit funktionalem Aufbau, hochwertiger Verarbeitung und leichtgängigen Gelenken brilliert. Der elegante Korpus, glänzend verchromt mit auffälligen Glasarmen, setzt einen stilvollen Akzent und spendet flexibel ausrichtbares Arbeitslicht, sei es im modern-minimalistischen Home Office oder im klassisch eingerichteten Büro.

Die wichtigsten Designer für Serien Lighting

Design-Neuheiten aus 2019

Auch die neuesten Leuchten von Serien Lighting folgen der klaren Linie des Unternehmens. Die Wandleuchte Crib von Firmengründer Manfred Wolf verschmilzt nahtlos mit moderner Architektur. Die transparente Glasscheibe wird von einem Metallrahmen gehalten, verleiht der Leuchte einen subtilen, unaufdringlichen Charakter und verwandelt sich beim Einschalten in einen Diffusor. Die LEDs selbst sind unsichtbar in den Leuchtenkorpus integriert, ein Design, das optisch und technologisch ganz auf der Höhe der Zeit ist.

Auf ähnlich unaufdringliche Weise im Leuchtenkorpus verborgen sind die LEDs der Cavity-Pendelleuchten. Hier ist der Korpus jedoch von sanften Kurven geprägt, mit der namensgebenden Vertiefung an der Unterseite der Leuchte, die als Reflektor fungiert.

Beide Leuchten wurden mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet.

Bei der neuen Kollektion Reflex² handelt es sich um die moderne Weiterentwicklung der Reflex-Deckenleuchte, eines Klassikers aus der Anfangszeit des Unternehmens. Während das generelle Prinzip gewahrt wird – eine grazile Struktur trägt die verborgenen Leuchtmittel und lenkt das Licht gegen die Decke – erhalten Aussehen und Lichttechnik ein zeitgemäßes Update: Reflex² nutzt fest verbaute LEDs und folgt einer minimalistischen, modernen Formsprache mit exakter Geometrie.