Lieferland und Steuersatz
Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Reif für die Insel: Île W153 von Wästberg und andere Leuchten mit sommerlichem Flair

Anna-Luise Lippach, 05.07.2017

Foto: Die kleine Multifunktionsleuchte Île W153 von Wästberg

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Sie lässt uns von fernen Gegenden träumen, von zauberhaften Südseestränden mit weißem Sand, Palmen und sanftem Meeresrauschen. Auch Designleuchten spielen gerne mit diesem Assoziationsfeld. Sie heißen Bahia, Las Palmas oder Copacabana, und sie alle verstehen es, mit unterschiedlichen Bezügen zum Südsee-Thema nicht nur ihre Helligkeit, sondern auch ihren gemütlichen und einladenden Charakter zu betonen. Besonders bezaubernd gelingt dies der kleinen Mehrzweckleuchte Île W153 von Wästberg. Sie präsentiert sich als farbenfroher Sonnenschirm en miniature, der überall dort "aufgeschlagen" werden kann, wo man es sich gerade gemütlich machen möchte. Dies verdankt die Leuchte ihrem Sockel, der ganz regulär auf eine Tischoberfläche gestellt werden kann, aber auch über eine Klemme verfügt und zudem an der Wand befestigt werden kann. Drei Funktionen in einem – das macht Île bereits zu etwas besonderem; der eigentliche Zauber des kleinen Schmuckstücks geht jedoch von ihrem Schirm aus.

Foto: Île W153 in Rot als Tischleuchte

Die LED-Lichtquelle der Île ist direkt im Sockel verbaut und strahlt ihr Licht nach oben ab, sodass es vom Schirm reflektiert wird. Dadurch genügt als Verbindungsglied zwischen Schirm und Sockel ein besonders schmaler Stab, der glaubwürdig die Proportionen eines tatsächlichen Sonnenschirmes wahrt. Auch der flache Schirm mit seiner witzigen Spitze bleibt dem Vorbild treu. Ein magnetisches Kugelgelenk verleiht ihm die größtmöglichste Flexibilität. Lässig schräg gestellt lenkt der Reflektor das Licht bequem an den gewünschten Fleck – und versprüht dabei den luftigen Charme eines Strandschirms.

Als ursprüngliche Inspiration diente der französischen Designerin Inga Sempé dabei etwas völlig bodenständiges, alltägliches: die funktionalen Klemmleuchten, die zu ihrer Kindheit in Frankreich gebräuchlich waren. Dieses vertraut-nostalgische Konzept ist aber nur die Grundlage für ein verspieltes, durchweg modernes Design, das von fernen Stränden träumen lässt.

Foto: Die Tischleuchte Parasol von Innermost

Sonnenschirm und Leuchtenschirm – ihre Funktionen mögen genau gegenteilig sein, doch trotzdem – oder gerade deswegen – lassen sich reizvolle Assoziationen schaffen und witzige, verblüffende Leuchten kreieren. Und Île ist nicht die einzige Leuchte, die das ausnutzt. Auch die Tischleuchte Parasol von Innermost präsentiert einen flachen, verstellbaren Schirm mit schmalem Stab, der lässig im Sockel zu stecken scheint. Anders als Île handelt es sich um eine reine Tischleuchte mit betont minimalistischer Gestalt, die außerdem deutlich größer ist und somit neue Anwendungsmöglichkeiten erschließt. Solider und reduzierter in der Gestalt, aber dennoch artverwandt, ist die Tischleuchte Panama von Nemo, deren Name wieder an sonnige Urlaubsziele erinnert.