Lieferland und Steuersatz
Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Bühne frei für "Ultra Violet", die Pantone Farbe des Jahres 2018!

Jessica Burkhardt, 08.12.2017

Alle Jahre wieder….Nein, damit haben wir ausnahmsweise mal NICHT an Weihnachten gedacht, sondern an die Ansage im Dezember, auf die alle im Interior-, Fashion- und Beautybereich sehnsüchtigst hin fiebern – die Verkündung der "Pantone Farbe des Jahres“. Am 7. Dezember war es endlich soweit – das amerikanische Farbinstitut Pantone gab zum wiederholten Male die wegweisende Farbe für das kommende Jahr vor und wagte damit seit Längerem wieder einen Vorstoß in eine gewagtere, dramatischere Farbgebung, sprich Ultra Violet. Genauer gesagt die Pantone 18-3838.

Der gemütliche Sitzsack Fatboy Original hat mittlerweile Kultstatus erworben und ist mit abwaschbarem Nylonstoff bezogen - Komfort pur!

Hierbei handelt es sich um eine Farbe, die wahrhaft kein Mauerblümchen ist – warum fällt jedoch die Wahl auf gerade so eine extravagante Farbe? Für Pantone, die den gegenwärtigen Zeitgeist mit einer Farbe einfangen, steht Ultra Violet für das Mystische, die unendlichen Weiten des Nachthimmels, ist Sinnbild für Experimentierfreudigkeit und Unangepasstheit. Kurzum: Die prägnante Farbe soll die Menschen dazu bewegen, durch Kreativität Grenzen zu überwinden und der Welt ihren eigenen, ganz persönlichen Stempel aufzudrücken. Des Weiteren wird die Farbe auch gerne assoziiert mit Meditationsräumen, zumal man Violett eine erdende Wirkung in einer von Reizüberflutung geprägten Welt nachsagt.

Multifunktionstalent : Die edle Axo Light Muse PL 80 eignet sich zur Aufhängung als Wand UND Deckenleuchte – sie spendet ein helles, atmosphärisches Raumlicht.

Es ist nicht alles violett, was glänzt…...

Die Pantone Farbe des Jahres – eine scheinbar willkürliche Farbwahl? Mitnichten! Das bereits seit 1963 bestehende Farbinstitut Pantone aus dem ostamerikanischen Bundesstaat New Jersey beschäftigt zur Recherche von Farbtrends ein global aufgestelltes Team. Dieses kommt zwei Mal im Jahr in Europa zusammen, um seine Beobachtungen zum Weltgeschehen zusammen zu tragen und gemeinsam zu überlegen, wie sich der Zeitgeist in einer Farbe kristallisieren lässt. Spannend ist hierbei vor allem die Vorgehensweise – akribisch unter die Lupe genommen werden so vielfältige Branchen und Dinge wie die Unterhaltungsindustrie, Tourismus, Kunst, Mode und viele andere Faktoren.

Queen for a day: Der Queen 650 Stuhl von Pedrali. Neoklassizistische Eleganz trifft hier auf puristisches Design und moderne Materialien – passt ebenso in moderne wie traditionellere Einrichtungsstile.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass die im Volksmund gebräuchliche Bezeichnung "Lila“ keineswegs mit Violett gleichzusetzen ist – bei Lila handelt es sich um eine Abstufung von Violett, die durch die Zugabe von weißer Farbe entsteht. Aus phonetischen Gründen hat sich "Lila“ im Sprachgebrauch eingebürgert, um die für Kleinkinder sperrige Aussprache des Wortes "Violett“ spielerisch zu umgehen.

Gerade in unruhigen Zeiten, die vielerorts geprägt sind von politischer und wirtschaftlicher Instabilität, erscheint die Rückbesinnung auf ursprüngliche Elemente, die gleichzeitig mysteriös und erdend wirken, eine logische Folgerung. Keine Farbe verkörpert dies besser als Ultra Violet – somit haben die Trendforscher von Pantone genau den Nerv der Zeit getroffen.

Nomen est omen: Der zweiteilige Schirm der eleganten Crinolina Stehleuchte von Pallucco knüpft in seiner Formgebung an die Krinoline an, den Damen-Reifrock aus dem 18. Jahrhundert. Raffinierte Variation geometrischer Formen in Farbe und Struktur, die eine ausgewogene Balance von Licht und Schatten, Asymmetrie und Transparenz hervorzaubert.

Ultra Violet – die Diva im Wohnzimmer

Soweit so gut. Aber wie lässt sich diese zugegebenermaßen wenig neutrale Farbe in den Interior-Bereich integrieren? Bereits in der Mode stellt das auffällige Ultra Violet selbst zu Farbexperimenten aufgelegte Fashionjünger vor scheinbar unüberwindbare Kombinationsschwierigkeiten - im großflächigeren Interior-Bereich erhöht sich noch mal die Schwierigkeitsstufe.

Ein echtes Designobjekt - der Hi-Cut Stuhl von Kartell, der aus der kreativen Feder des Star-Designers Philippe Starck stammt – liefert den Beweis, dass perfekte ergonomische Sitzform und edel-puristisches Design sich keinesfalls ausschließen.

Um dem Abhilfe zu schaffen, hat Pantone acht ausgeklügelte Farbpaletten zusammengestellt, die die ausgefallene Farbe ergänzen und je nach Bedarf eine bestimmte Stimmung herbeizaubern – diese umfassen kräftige Farbtöne, dunklere Schattierungen, pastellfarbene Kombinationen, mittlere Farbtöne und metallische Farbkombinationen, die klangvolle Namen wie etwa "Purple Haze", "Drama Queen“ und "Attitude“ tragen. Ultra Violet kann im Interior-Bereich zum extravaganten Selbstdarsteller avancieren, aber versteht sich ebenso darauf, mit kühleren Farben in einem modernen Interior zu harmonieren. Renommierte Designhersteller wie Kartell, Pedrali, Fatboy oder Pallucco sind bereits auf den (Farb)-Zug aufgesprungen und haben ihren kreativen Entwürfen den Anstrich in der trendigen Farbe verpasst.