Lieferland und Steuersatz
Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Gae Aulenti

Martinelli Luce Minipipistrello Tischleuchte
Martinelli Luce Minipipistrello Tischleuchte
ab € 550,00 UVP € 632,00
Vorkasse -5% ab € 522,50
FontanaArte Tour Tisch
FontanaArte Tour Tisch
nur € 4.130,00 UVP € 4.917,00
Vorkasse -5% nur € 3.923,50
FontanaArte Parola Stehleuchte
FontanaArte Parola Stehleuchte
ab € 798,00 UVP € 950,00
Vorkasse -5% ab € 758,10
Martinelli Luce Pipistrello LED Tischleuchte
Martinelli Luce Pipistrello LED Tischleuchte
ab € 1.228,00 UVP € 1.411,00
Vorkasse -5% ab € 1.166,60
FontanaArte Parola Tischleuchte
FontanaArte Parola Tischleuchte
ab € 681,00 UVP € 810,00
Vorkasse -5% ab € 646,95
FontanaArte Parola Wandleuchte
FontanaArte Parola Wandleuchte
ab € 536,00 UVP € 638,00
Vorkasse -5% ab € 509,20
Zanotta April Klappstuhl aus Leder
Zanotta April Klappstuhl aus Leder
ab € 1.345,00
Vorkasse -5% ab € 1.277,75
Martinelli Luce Ruspa Tischleuchte
Martinelli Luce Ruspa Tischleuchte
ab € 2.856,00 UVP € 3.283,00
Vorkasse -5% ab € 2.713,20
FontanaArte Parola LED Pendelleuchte
FontanaArte Parola LED Pendelleuchte
ab € 362,00 UVP € 431,00
Vorkasse -5% ab € 343,90
Artemide Patroclo Tischleuchte
Artemide Patroclo Tischleuchte
ab € 892,50 UVP € 1.050,00
Vorkasse -5% ab € 847,88
FontanaArte Giova Tischleuchte, Durchmesser 50 cm
FontanaArte Giova Tischleuchte, Durchmesser 50 cm
ab € 1.205,00 UVP € 1.434,00
Vorkasse -5% ab € 1.144,75
FontanaArte Giova Tischleuchte, Durchmesser 32 cm
FontanaArte Giova Tischleuchte, Durchmesser 32 cm
ab € 921,00 UVP € 1.096,00
Vorkasse -5% ab € 874,95

Gae Aulenti: Design und Architektur aus Italien

Die Designerin und Architektin Gaetana Aulenti wurde am 4. Dezember 1927 in Italien geboren und starb am 31. Oktober 2012. Sie studierte Architektur am Politecnico di Milano. Als Designerin entwarf sie Möbel und Leuchten für renommierte Hersteller wie Artemide, FontanaArte und viele mehr. Gae Aulenti erlangte darüber hinaus Berühmtheit durch ihr Design mehrerer Museen in Paris und Barcelona, insbesondere die Umstrukturierung des Pariser Gare d’Orsay in ein Museum, das Musée d'Orsay. Hierfür wurde sie von dem damaligen französischen Präsidenten François Mitterrand in die Ehrenlegion aufgenommen. Zu den weiteren Auszeichnungen, die Aulenti im Laufe ihrer Karriere erhielt, zählt auch das japanische Praemium Imperiale (1991). Der Bund Deutscher Architekten (BDA) nahm sie 1989 als Ehrenmitglied auf.

Gae-Aulenti-Produkte – ungewöhnlich und schlicht zugleich

Besonders hohen Wiedererkennungswert besitzt der Tisch Tour, den die Designerin für FontanaArte entwarf. Er zeichnet sich durch eine durchsichtige Glasplatte aus, die von vier Fahrradrädern getragen wird. Für Zanotta designte Gae Aulenti den zeitlosen Stuhl April aus dem Jahr 1964, der mit seinem minimalistischen Äußeren an einen Regisseurstuhl erinnert. Die Gae-Aulenti-Leuchte Pipistrello für Martinelli präsentiert einen ungewöhnlich ausgearbeiteten Schirm, der mit seinen organischen Falten an die Flügel einer Fledermaus (auf Italienisch: pipistrello) erinnert. Für die gleiche Marke entwarf Aulenti die charakterstarke Tischleuchte Ruspa. Zwei weitere Leuchten für FontanaArte arbeiten mit der Kugel als Grundform: Parolas runder Glasdiffusor ist seitlich geöffnet, spendet also teils gerichtetes, teils diffuses Licht; die Tischleuchte Giova umhüllt einen runden Diffusor mit zwei transparenten Glaskugeln, und dient gleichzeitig als elegante Blumenvase.

Gae Aulenti – ein Multitalent

Gae Aulenti arbeitete nicht nur als Produktdesignerin und als Architektin, sie war auch zehn Jahre lang Grafikdesignerin und Redakteurin bei der Zeitschrift Casabella-continuità und unterrichtete von 1960 bis 1962 Architekturkomposition an der Universität in Venedig. Außerdem war sie als Gastdozentin vor allem in Amerika und Europa tätig. Das Herz der Designerin schlug aber nicht nur für Möbel und Gebäude – auch das Theater hatte es ihr angetan. Von 1976 bis 1979 gab sie im Theater-Projektlabor Unterricht. Zusätzlich designte sie Bühnenbilder, insbesondere für den italienischen Regisseur Luca Ronconi.