Lieferland und Steuersatz
Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Driade

Driade
 Nemo Sessel

Driade

Nemo Sessel

ab € 1.029,00 UVP € 1.196,00
Vorkasse -5% ab € 977,55
 Toy Armlehnstuhl

Driade

Toy Armlehnstuhl

ab € 149,00 UVP € 179,00
Vorkasse -5% ab € 141,55
 Lord Yo Armlehnstuhl

Driade

Lord Yo Armlehnstuhl

ab € 169,00 UVP € 196,00
Vorkasse -5% ab € 160,55
 Lord Yi Tisch

Driade

Lord Yi Tisch

ab € 481,00 UVP € 559,00
Vorkasse -5% ab € 456,95
 PIP-e Armlehnstuhl

Driade

PIP-e Armlehnstuhl

ab € 184,00 UVP € 214,00
Vorkasse -5% ab € 174,80
 Out/In Sofa

Driade

Out/In Sofa

ab € 1.970,00 UVP € 2.291,00
Vorkasse -5% ab € 1.871,50
 Bo Stuhl

Driade

Bo Stuhl

ab € 128,00 UVP € 149,00
Vorkasse -5% ab € 121,60
 Lord Yo Husse

Driade

Lord Yo Husse

ab € 158,00 UVP € 184,00
Vorkasse -5% ab € 150,10
 Neoz Sofa

Driade

Neoz Sofa

ab € 4.907,00 UVP € 5.706,00
Vorkasse -5% ab € 4.661,65
 Tokyo-Pop Liege

Driade

Tokyo-Pop Liege

ab € 865,00 UVP € 1.006,00
Vorkasse -5% ab € 821,75
 Thali Tisch

Driade

Thali Tisch

ab € 1.079,00 UVP € 1.255,00
Vorkasse -5% ab € 1.025,05
 Grand Plié Sofa

Driade

Grand Plié Sofa

ab € 1.199,00 UVP € 1.993,00
Vorkasse -5% ab € 1.139,05
 Soft Egg Armlehnstuhl

Driade

Soft Egg Armlehnstuhl

ab € 159,00 UVP € 190,00
Vorkasse -5% ab € 151,05
 Acate Garderobenständer

Driade

Acate Garderobenständer

nur € 1.182,00 UVP € 1.374,00
Vorkasse -5% nur € 1.122,90
 Zelight Mehrzweckleuchte

Driade

Zelight Mehrzweckleuchte

ab € 215,00 UVP € 250,00
Vorkasse -5% ab € 204,25
 Kissi Kissi Tisch

Driade

Kissi Kissi Tisch

ab € 486,00 UVP € 565,00
Vorkasse -5% ab € 461,70
 Meridiana Drehstuhl auf Rollen

Driade

Meridiana Drehstuhl auf Rollen

ab € 451,00 UVP € 524,00
Vorkasse -5% ab € 428,45
 PIP-e Stuhl

Driade

PIP-e Stuhl

ab € 128,00 UVP € 149,00
Vorkasse -5% ab € 121,60
 Meridiana Barhocker

Driade

Meridiana Barhocker

ab € 486,00 UVP € 565,00
Vorkasse -5% ab € 461,70
 Nemo Sessel mit Metallic-Finish

Driade

Nemo Sessel mit Metallic-Finish

ab € 2.871,00 UVP € 3.338,00
Vorkasse -5% ab € 2.727,45

DRIADE – EIN MÖBEL-DESIGNLABEL DEFINIERT WOHNEN ALS KUNST

Italienisches Design wird durch einen hohen Sinn für Ästhetik charakterisiert. Diese Tatsache findet sich auch im Schaffenskatalog der Marke Driade wieder, was für ihre Macher vielmehr ein Projekt denn ein Unternehmen ist. Sie gehen sogar noch weiter und bezeichnen sich als „ein sich ständig veränderndes, einzigartiges ästhetisches Experiment“. Das Ergebnis ist ein unverwechselbarer klassich modernen Stil, dezent ornamental, edel und raffiniert. All das wird gekrönt durch die Namen der Designer, die hinter den Möbeln, darunter vor allem Driade Sessel und Stühle, und hinter den Wohnaccessoires stecken. Angefangen bei Philippe Starck über Borek Sipek, von Naoto Fukasawa über Ron Arad, Toyo Ito bis hin zu Patricia Urquiola, sie alle zeichnen sich für das Design von Driade verantwortlich.

DRIADE UND PHILIPPE STARCK – EINE SYMBIOSE IM ZEICHEN ERSTKLASSIGEN DESIGNS

Driade kombiniert feine Materialien, wie Leder, Glas und Holz mit zeitgenössichem Design oder aber elegante Formen mit modernen Materialien wie Kunststoff. Ein Paradebeispiel für die Designsprache der Marke Driade ist die Serie Neoz von Philippe Starck. Sofa und Liege widerspiegeln luxuriösen Einrichtungsgeschmack, durch die Ausstattung mit markanten Rädern an den Füßen ist dieser Luxus jedoch temporär, der heutigen mobilen Lebensweise angepasst. Stuhl, Armlehnstuhl und Barhocker Driade Neoz charakterisieren die gleiche schlichte Eleganz, jedoch ohne mobile Hilfsmittel. Die Serie Driade Monseigneur steht stellvertretend für den Eklektizismus im Driade-Repertoire. Gesteppte Polster, formale Abwechslung und der ultimative Materialmix aus Leder, Holz und Edelstahl drücken dem Driade Monseigneur Sofa, Sessel, Hocker oder Stuhl den gewohnt ungewohnten Stempel von Philippe Starck auf. Weitere charismatische Bestseller des Enfant terrible für Driade sind der dreibeinige Stuhlklassiker Driade Costes, der extravagante Ledersessel Lou Reed oder aber die kunstvoll barocke Driade Miss Lacy, ein Armlehnstuhl mit einem kraftvollen Mix der Stile.

DESIGNER-VIELFALT TRÄGT ZUR STIL-VIELFALT VON DRIADE BEI

Der japanische Minimalist Naoto Fukasawa verleiht dem Designportfolio von Driade eine ganz eigene Note. Die organisch geformten Sitzinseln Driade Ishi und Koishi oder aber der Kleiderständer Driade Muku in Form eines stilisierten Baums sind Beispiele für die stilistische Bandbreite des italienischen Premiumherstellers. Der eigenen Designsprache linientreu bleibt auch Patricia Urquiola, die für Driade die Stuhlserie Driade Flo oder die Outdoor-Sessel Driade Pavo Real entwarf. Des Weiteren kennzeichnen Driade Architekten und Designer wie Mario Bellini mit seinem puristischen Sofa und Sessel Driade Faust, oder der Tscheche Borek Sipek mit seinen magisch opulenten Leuchten Driade Apollonio oder Driade Norma, nicht zuletzt der italienische Designer Alessandro Mendini, der mit seinem Sessel Driade Sabrina einen Hauch von Bohème in den Stilkessel wirft.

DRIADE WOHN-ACCESSOIRES

Driade vermittelt Lebensart, das zieht sich bis in die kleinen Details der Einrichtung durch. Wohn-Accessoires wie Leuchten und Teppiche vervollständigen das heterogene Produktportfolio von Driade. Hierzu zählen beispielsweise die Pendelleuchte Driade The Empire, ein moderner, kaskadenförmiger Kronleuchter von Ninchi & Locatelli. Auch die originelle Blumenvase Driade Hanahana von Kazumo Sejima bringt Farbe und Lebendigkeit in die stilbewusste Einrichtung, während der Couchtisch Driade Waterfall von Fredrikson Stallard einem Kunstwerk im Raum gleicht. Ebenso museal ist die mobileähnliche Pendelleuchte Driade Fireworks von Xavier Lust. Und für die ultimative Farbnote sorgen beispielsweise die Teppiche von Linde Burkhardt.

DRIADE, DRIADE STORE UND DRIADE KOSMO – DREI ERFOLGSMODELLE UNTER EINEM DACH

Das Unternehmen Driade wurde 1986 in Piacenza von Antonia Astori, deren Bruder Enrico und dessen Frau Adelaide Acerbi gegründet. Zu den ersten Meilensteinen der Unternehmensgeschichte gehört das Wohnkonzept Oikos von Antonia Astori sowie das nachfolgende Möbelsystem Kaos und Driade Pantos von der gleichen Designerin. Mit der auf Wohnaccessoires spezialisierten Designmarke Driade Kosmo sowie dem 1995 dazugekommenen, überaus erfolgreichen Label Driade Store geht das italienische Designhaus neue Wege und beweist seine Innovationskraft und einen starken Unternehmergeist. Speziell die Stuhl-Serien Driade Store Lord Yo und Driade Store Toy von Philippe Starck sind mittlerweile Designklassiker der neuen Generation.

DRIADE STORE - MIT LORD YO UND TOY ZUM ERFOLG

Die Designer Möbel und Designer Leuchten von Driade Store stehen für einen unbeschwerten und unkomplizierten Lebensstil, bei dem die Grenzen zwischen Innen- und Außenbereichen verschwimmen. Die wichtigsten Designs des italienischen Möbelherstellers Driade Store stammen dabei fast immer von Philippe Starck. Stühle wie Driade Store Lord Yo und Driade Store Toy sind längst etablierte Designklassiker, die in zarten Pastells oder kräftigen Farben im Garten, im Wohnraum oder Restaurant ihren Platz finden. Denn die hochwertig verarbeiteten Kunsstoffmöbel sind pflegeleicht und robust und meistens auch stapelbar, und zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Doch der umfangreiche Produktkatalog hat noch mehr aufzuweisen. Hier findet man moderne Outdoorsofas, Bistrotische mit Marmorplatten, Entwürfe von Konstantin Grcici bis Ron Arad, die in jedem Ambiente bleibende Spuren hinterlassen.

DRIADE STORE IM WANDEL DER ZEIT

Zu Beginn der Erfolgsgeschichte von Driade Store in den 1970er Jahren bestimmte eine gewisse Verspieltheit das Design, die sich in den bunten Farben und amüsanten Formen widerspiegelte. Enzo Mari, Silvio Coppola und Antonia Astori waren die kreativen Köpfe, die die Produktpalette dieser Jahre maßgeblich prägten. In den 1980ern wurden die Entwürfe von einer üppigen Ästhetik und kontrastierenden Farben bestimmt. Achille Castiglioni, Paolo Deganello, Alessandro Mendini und Adelaide Acerbi bestimmten in diesem Jahrzehnt die Stilrichtung. In den 1990ern findet sich der gesellschaftliche Pluralismus auch im Design wieder. Daher setzte auch Driade Store verstärkt auf eine Zusammenarbeit mit internationalen Designern wie Borek Sipek, Philippe Starck und Ron Arad. Das neue Jahrtausend brachte neuen Wind in das mittlerweile renommierte italienische Unternehmen, wobei sich klassische mit modernen Designs vermischen und zu einer weitgefächerten Produktpalette verschmelzen.