Catellani & Smith
 
· Seite 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 ·...

Alle angezeigten Preise verstehen sich inklusive 19% Mwst bei Lieferung nach Deutschland zzgl. evtl. anfallende Versandkosten.

Bei Lieferungen in andere Länder können abweichende Steuern anfallen. Bitte wählen Sie Ihr Zielland, um die Preisanzeige zu aktualisieren.

Informationen zu den Versandkosten und Lieferzeiten.

UVP = unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

Catellani & Smith - es werde Licht!

Catellani and Smith Leuchten wecken Assoziationen an die Wärme der Sonne, an die Mystik des Mondes und die Leben spendende Kraft des Lichts. Designerleuchten wie Luna Piena oder Macchina della Luce aus runden, vergoldeten oder versilberten Scheiben sind längst zum Aushängeschild des italienischen Leuchten-Herstellers geworden. Die Leuchtenserie Fil de Fer aus handgebogenem Draht wurde vielfach kopiert und doch nie erreicht, die Kollektionen Postkrisi und Minimalismo schlagen wiederum minimalistische und subtilere Töne an.

-

Lichtdesign aus Leidenschaft

Enzo Catellani ist weder Architekt noch Lichtgestalter, sondern ein Leuchtendesigner aus Leidenschaft. Als er 1989 zusammen mit dem englischen Architekten Logan Smith aus einer Idee heraus das Unternehmen Catellani & Smith gründet, steht deshalb die handwerkliche Herstellung von Leuchten und Einrichtungsgegenständen fernab von industrieller Massenfertigung im Mittelpunkt. Sie erschaffen Lichtinstallationen für Kirchen, Museen, Messen oder Ausstellungen - jedes Mal mit so durchschlagendem Erfolg und solch großer Nachfrage, die eine serielle Fertigung von kommerziellen Leuchtenkollektionen nach sich zieht. Doch Catellani & Smith bleiben ihrem Credo treu. Bis heute werden die Leuchten von Catellani & Smith in Handarbeit gefertigt. Kein Stück gleicht völlig dem anderen, jedes Stück ist ein Unikat, und immer ein besonderes Designobjekt mit eigener Seele

-

.

Leuchten als Spiegel des Zeitgeists

Die erste große Kollektion von Catellani & Smith heißt Luce D'Oro - goldenes Licht - und wird 1995 vorgestellt. Es ist vor allem das goldene Licht der Sonne oder des Feuers, das Catellani & Smith mit diesen Wand- und Deckenleuchten nachahmen. Zwei Jahre später folgt Stchu-Moon - Leuchten, die mit Kugelformen und von Hand bearbeiteten, silbern glänzenden, unregelmäßigen Oberflächen eindeutig auf die Leuchtkraft des Mondes anspielen.

2004 geht Catellani & Smith mit der Kollektion 'Postkrisi' einen Schritt weiter. Zum ersten Mal werden Farben bei der Gestaltung der Leuchten verwendet, die in der Interaktion mit Form und Licht ein Wechselspiel aus Transparenz und Schatten erschaffen. Rote, gelbe oder blaue Halbkugeln aus Glasfaser mit ausfransenden Rändern bilden eine starken Kontrast zur Opulenz der vielfach variierten Goldscheiben und Kugeln. Die Postkrisi Leuchten wirken wie auch wie eine Zäsur zu den hochglanzlackierten, glatten Oberflächen, irritieren und inspirieren den Betrachter.

-


Catellani & Smith Eco Logic Light - LEDs im Fokus

Catellani & Smith setzt 2008 mit Eco-Logic Light auch als einer der ersten aus der Leuchtenbranche auf die LED Technologie. Doch für Enzo Catellani steht nicht nur die Energieffizienz im Fokus, sondern vor allem die Qualität und Farbe des LED Lichts, das Ruhe ausstrahlt, entspannt und zur Meditation einlädt. Catellani nutzt LEDs zur Konstruktion minimalistischer Tisch- und Stehleuchten, beleuchtet damit aber auch die beliebten goldenen und silbernen Scheiben auf eine neue, intensive und eindringliche Weise.  Mit anderen Worten, es ist Catellani & Smith einmal mehr gelungen himmlische Leuchtkörper neu zu interpretieren.