DCW
Lampe Gras Kollektion

Bernard-Albin Gras


Die Arbeitsleuchte Lampe Gras, benannt nach ihrem Designer Bernard-Albin
Gras, stammt aus dem Jahr 1921 und wird heute von DCW éditions gefertigt.

Die Kollektion Lampe Gras von DCW éditions geht auf ein Design von Bernard-Albin Gras aus dem Jahre 1921 zurück. Ursprünglich als Arbeitsleuchte konzipiert, ist die Leuchte inzwischen auch in vielen weiteren Varianten und für zahlreiche Einsatzgebiete erhältlich.

Bei der Lampe Gras handelte es sich 1921 um die erste Gelenk-Arbeitsleuchte überhaupt. Ihre innovative Flexibilität sollte die Arbeitsbedingungen einfacher Arbeiter verbessern. In diesem Sinne ist die Leuchte funktional aufgebaut, verzichtet auf überflüssige Dekorationen und ist aus robustem Metall gefertigt. Damit eignete sie sich auch für den Alltag in Werkstätten und Ateliers. Auch berühmte Künstler und Architekten nutzten bald die Lampe Gras, darunter Le Corbusier, Henri Matisse und Eileen Gray.

Das funktionale, ästhetisch aber durchaus ansprechende Design wartet mit vielen Varianten auf, darunter zwei Schirmformen, viele Farben und mehrere Metall-Ausführungen. Auch Gras-Leuchten mit kugelförmigen Glasdiffusoren oder mit besonders schmalem Reflektorkopf finden sich in der Kollektion. Und längst dienen die ikonischen Leuchten nicht allein der Arbeitsplatz-Beleuchtung: Die langarmigen Deckenleuchten können über Esstischen stilvoll Licht spenden, die Lampe Gras Outdoor Leuchten bringen originellen Retroflair in Außenbereiche, und das modulare System der Acrobats de Gras ermöglicht individuelle Pendelleuchten-Arrangements, mit denen sich größere Räume im extravaganten Vintage-Stil gestalten lassen.

DCW éditions erweitert die beliebte Kollektion beständig um neue Schirm-Farben und neue Leuchtentypen. So findet sich in der Fülle an Varianten immer die perfekte Leuchte für jede Aufgabe, jeden Geschmack und jede architektonische Situation.