Danese Leuchten & Lampen

Beliebte Kollektionen

Seit Bruno Danese und Jacqueline Vodoz das Designunternehmen Danese 1957 gemeinsam gründeten, setzten die beiden auf eine enge Zusammenarbeit mit erstklassigen Designern und Künstlern. Der bekannte Maler und Poet Bruno Murani war einer der ersten, der mit dem italienischen Möbel- und Leuchtenhersteller zusammen gearbeitet hat und dessen Entwürfe, beispielsweise die beiden renommierten Leuchten Falkland und Bali, heute noch von Danese produziert werden.

Enzo Mari ist der zweite namhafte Designer, der Danese dazu verhalf, eine gewisse Reputation in der Designbranche zu erlangen. Beide Designer trugen maßgeblich dazu bei, dass Danese von einer experimentellen, künstlerischen Phase zu serieller Produktion überging. Es folgten Jahre des stetig wachsenden Erfolgs, so dass Daneses Bekanntheitsgrad bei einem breiten Publikum zunahm. In den frühen 1990er Jahren hatte Danese, als das Unternehmen noch zu Cassina-Alias gehörte, jedoch einen Erfolgseinbruch zu verkraften, der erst 1999 mit der Übernahme des Unternehmens von Carlotta de Bevilacqua, die zuvor für Artemide tätig gewesen ist, überwunden wurde und seitdem seine Position unter den erfolgreichsten Unternehmen in der Designbranche halten konnte.

Um den Herausforderungen des modernen Designsektors gerecht zu werden, arbeitet Danese mit renommierten, internationalen Designern zusammen. Jede Schule zeitgenössischen Designs scheint in den Produkten Daneses vertreten zu sein, zum Beispiel durch die minimalistischen Leuchten von Naoto Fukusawa, die beinahe zwei Meter langen Wandleuchten Spina von Gabi Peretto oder die Pendelleuchte R. Ray von Ross Lovegrove, die wie ein Meeresgeschöpf durch die Lüfte zu schweben scheint.

Design-Klassiker und Evergreens


Danese Leuchten & Lampen nach Anwendung


Weitere Kollektionen


Die wichtigsten Designer