ClassiCon
Orbis Kollektion


Dreh- und schwenkbare Gelenke, die zahlreiche Lichtpositionen
erlauben, sind das Hauptmerkmal der zeitlos-modernen ClassiCon Orbis Leuchten.

Das Design für die Orbis Schreibtischleuchte und die Orbis Stehleuchte stammt von Herbert H. Schultes aus dem Jahr 1994. Der Name der Leuchten kommt aus dem Lateinischen und wurde aufgrund des Schirms in Form einer gewölbten Scheibe gewählt. Außerdem erinnert der Lichtschein, wenn er gegen die Wand strahlt, an eine Sphäre.

Ein dreigliedriger Leuchtenstab zusammen mit dem scheibenartigen Reflektor bildet das Erkennungsmerkmal dieser eleganten und funktionalen Designerleuchten. Diese kabellosen Gelenke sind einzeln verstellbar und lassen so eine Vielzahl von Positionen zu. Der Reflektor ist ebenfalls dreh- und schwenkbar, um eine gezielte Ausleuchtung am Sofa, Schreibtisch oder Bett zu erleichtern.

Die funktionalen Orbis Leuchten von ClassiCon sind in zwei verschiedenen Ausführungen lieferbar: Fuß und Reflektor mit matt schwarzem Strukturlack oder verchromt. Rohre und Gelenke sind bei allen Varianten verchromt.

Das klare und schnörkellose Design der ClassiCon Orbis Kollektion fügt sich zurückhaltend in jede Umgebung ein und ist ein stilvolles Design-Piece mit zeitlos-modernem Charakter.