Catellani & Smith
PostKrisi Kollektion


Die PostKrisi Leuchten von Enzo Catellani aus dem Jahr 2004 bestehen aus
zerfranstem Glasfaserkunststoff und erzeugen inspirierende Schattenspiele.

Die Kollektion PostKrisi verwendet Glasfaserkunststoff für ihre außergewöhnlichen Leuchtenschirme, deren fransige Enden ein lebendiges Schattenspiel zaubern. PostKrisi ist seit 2004 Teil des Sortiments von Catellani & Smith und inzwischen zu einer umfangreichen Kollektion gewachsen, die Leuchten für unterschiedliche Aufgaben bereit hält. Vor allem die Pendelleuchten begeistern mit ihrem Variantenreichtum, erhältlich mit Schirmen in unterschiedlicher Form und Größe, aber auch die verschiedenen Wandleuchten, Tischleuchten und Stehleuchten wissen zu überzeugen.

Das Material Glasfaser faszinierte Enzo Catellani, da es robust und vielseitig formbar war. Vor allem aber ergaben sich aus der unregelmäßigen Faserstruktur raue, ungleichmäßige Kanten und damit ein dramatischer Schattenwurf, der Wände, Decke und Umgebung atmosphärisch auflädt. Die Schirme wirken, als hätte man sie von einer geschlossenen Form abgerissen – charmant unvollkommen. Jedes Exemplar besitzt unterschiedlich gefranste Kanten und ist damit ein Unikat. Catellani setzte auch erstmals kräftige Primärfarben zur Gestaltung der PostKrisi-Schirme ein. Heute sind sie aber größtenteils in den typischen Edelmetall- oder in neutralen Farben erhältlich und lassen das Schattenspiel für sich sprechen.

Damit die einzigartigen Glasfaser-Schirme immer im Mittelpunkt stehen, sind alle PostKrisi-Leuchten mit dezenten Aufhängungen oder grazilen Metallstrukturen ausgestattet. Ihr unkomplizierter Aufbau und ihre besondere Materialität machen PostKrisi zum Höhepunkt in jedem Raum – durch das lebendige Spiel von Licht und Schatten, aber selbst im ausgeschalteten Zustand.