Artemide
Ameluna Kollektion


Die LED-Pendelleuchten Ameluna von Artemide entstanden in Kooperation mit
Mercedes-Benz und faszinieren mit ihrem Spiel von Licht, Transparenz und Farbe.

Für die außergewöhnlichen Pendelleuchten Ameluna haben sich zwei Design-Giganten zusammengetan: Artemide und Mercedes-Benz. Beide Unternehmen verbindet eine Philosophie, die den Menschen ins Zentrum ihrer Arbeit rückt und auf die Verbesserung seiner Lebensqualität abzielt. Die Ameluna LED-Leuchten zeugen vom Know-how, von der Liebe zum Detail und vom ausgeprägten Sinn für Ästhetik, die Artemide und Mercedes-Benz teilen. Die Kollektion umfasst zwei Modelle: die normale Ameluna LED-Pendelleuchte sowie Ameluna RGB mit zusätzlichem Farblicht-Strahler.

Der klangvolle Name "Ameluna" ist ein Portmanteau: "A" steht für Artemide, "Me" für Mercedes-Benz, und "Luna" steht für den Mond. Denn ganz wie der Mond leuchtet Amelunas Acrylschirm nur scheinbar von selbst, und in Wirklichkeit dadurch, dass ein unauffällig integrierter LED-Ring und gegebenenfalls der RGB-Strahler ihr Licht auf ihn übertragen.

Auch darüber hinaus haftet dem Schirm etwas magisches an. Er besitzt zwar einen runden Grundriss, seine Kuppel wölbt sich darüber jedoch dezentral und wirkt beinahe biomorph, lebendig und futuristisch. Getragen wird der Schirm von drei feinen Drähten, sodass er frei im Raum zu schweben scheint. Als Lichtquelle dienen insgesamt 288 LEDs, die ringförmig entlang der Unterkante des Schirms sitzen. Neben dem indirekten Licht, das sie in den Schirm lenken, leuchten sie auch nach unten und spenden direkte Beleuchtung, zum Beispiel für Sitzgruppen oder Konferenztische.

Die Ameluna Leuchten wurden 2017 mit dem Red Dot Design Award "Best of the best" ausgezeichnet.