Artemide
Miconos Kollektion

Ernesto Gismondi


Die Artemide Miconos Leuchte lebt vom harmonischen Zusammenspiel des
vollständig sichtbaren Leuchtmittels und der transparenten Glaskugel.

Die Miconos Leuchte von Artemide wurde 1998 von Ernesto Gismondi entworfen und zeichnet sich durch ein zeitloses, funktionales Design aus, das auf die Wirkung einfacher, aber edler Materialien und klarer Formen setzt.

Die Kollektion umfasst eine Pedelleuchte, eine Wandleuchte und eine Deckenleuchte.

Miconos verwendet eine große Glaskugel als Leuchtenschirm, in derem Innern das Leuchtmittel und die Metallstruktur sichtbar sind. Dadurch, dass die Struktur nicht senkrecht, sondern seitlich angeordnet ist, erhält Miconos einen unerwarteten, originellen Akzent, und bricht ihr schlichtes Design durch reizvolle Asymmetrie auf.

Während der Schirm aus transparentem, mundgeblasenem Glas gefertigt ist, kann die Metallstruktur entweder in satiniertem Messing oder in glänzendem Chrom gewählt werden, und lässt sich somit perfekt auf unterschiedliche Interieurs abstimmen. Da das Leuchtmittel im Innern vollständig sichtbar ist, prägt es ebenfalls den Gesamteindruck der Leuchte. Es wird eine formschöne Globelampe empfohlen, die das Design harmonisch ergänzt.